Ab 22. Juni B68: Sperrungen zwischen Osnabrück und Wallenhorst

Straßensperrung und Baustelle. Symbolfoto: PIRO4D / Pixabay
Straßensperrung und Baustelle. Symbolfoto: PIRO4D / Pixabay
Die Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der Bundesstraße 68 (B68) werden rund um Wallenhorst fortgesetzt. Ab Mittwoch, 22. Juni, wird im Bereich zwischen dem Knotenpunkt Bramscher Straße (B68) / Fürstenauer Weg (K10) / Oldenburger Landstraße (K13) stadtauswärts in der Richtungsfahrbahn Wallenhorst / Bramsche in zeitlicher Abfolge jeweils ein Fahrstreifen und die Anschlussstelle Wallenhorst-Lechtingen gesperrt. Diese Sperrung ist aufgrund von notwendigen Fahrbahnsanierungsarbeiten erforderlich.

Dies teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück mit. Die Sanierungsarbeiten in diesem Bereich sind aufgrund von Rissen und Verformungen der Fahrbahn erforderlich. Es muss mit Verkehrsbeeinträchtigungen und Fahrzeitverlusten gerechnet werden. Die Autobahnanschlussstelle der A1 (Osnabrück-Nord) bleibt frei. Die Fertigstellung dieser Arbeiten ist für Ende August geplant. Witterungsbedingte Verzögerungen sind nicht auszuschließen.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern, Gewerbetreibenden und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme in den Baustellenbereichen sowie auf den Umleitungsstrecken.

nlstbv/pm, Symbolfoto: PIRO4D / Pixabay