Nachrichten

Pyer Kirchweg in Wallenhorst: Kreisel an der „Grünen Wiese“ gesperrt

Vollsperrung in Wallenhorst. Symbolfoto: Rothermundt / Wallenhorster.de
Vollsperrung in Wallenhorst. Symbolfoto: Rothermundt / Wallenhorster.de
Aufgrund einer Fahrbahnsanierung ist der Pyer Kirchweg in Wallenhorst bereits seit Montag, 12. April, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ab Montag, 19. April, wird zusätzlich der Kreisverkehr am Pyer Kirchweg / Zum Sportplatz / Niedersachsenstraße / Alter Pyer Kirchweg gesperrt.

In den ersten 14 Tagen wird nach Informationen unserer Redaktion nur an der Fahrbahn gearbeitet, es ändert sich nichts für den Fußgängerverkehr. Danach wird der Gehweg teilweise bearbeitet, sodass Fußgänger links oder rechts geführt werden. Radfahrer werden absteigen und schieben müssen.

Anzeige

Die Bauarbeiten samt Vollsperrung werden laut Gemeindeverwaltung voraussichtlich bis Ende Juni andauern (wir berichteten). Dies hat auch erneut Auswirkungen auf verschiedene Buslinien im ÖPNV, wie die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) mitteilt:

  • Die Linien 511, 512, 513, 514 und 515 können die Haltestellen Alter Pyer Kirchweg und Rathaus ab Montag, 19. April, nicht mehr bedienen. Als Ersatz dient hierfür die Haltestelle Wallenhorst, Kirchplatz.

Bereits seit Montag, 12. April, gilt für den ÖPNV in Wallenhorst laut VOS-Mitteilung:

  • Die Hollager Haltestellen Hügelstraße, Nasse Heide und Stüvestraße können nicht bedient werden.
  • Die Linie 584 sowie die Frühfahrten der Linie 582 die planmäßig über den Pyer Kirchweg fahren, werden über die Hollager Straße umgeleitet und bedienen aber alle Haltestellen Am Pingelstrang planmäßig. Die Busse wenden im Kreisverkehr Am Pingelstrang / Pyer Kirchweg und fahren den Pingelstrang dann wieder zurück.
  • Die Linie 584 kann zusätzlich die Haltestelle Wallenhorst Rathaus nicht bedienen, hier verweisen wir auf die Haltestelle Wallenhorst, Friedhof.

F. Ro. mit pm, Foto: Rothermundt / Wallenhorster.de

Über den Autor

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


Werbung in Wallenhorst buchen!