Nachrichten

Wallenhorster Marketingverein unterstützt den Ferienspaß

Bieten Kindern und Jugendlichen eine zusätzliche Möglichkeit, die Ferien zu gestalten (von links): Eva-Maria Meins-Niemann, Sarah List, Ines Brünger, Jürgen Abeln und Hans-Jürgen Klumpe. Foto: André Thöle / Gemeinde Wallenhorst
Bieten Kindern und Jugendlichen eine zusätzliche Möglichkeit, die Ferien zu gestalten (von links): Eva-Maria Meins-Niemann, Sarah List, Ines Brünger, Jürgen Abeln und Hans-Jürgen Klumpe. Foto: André Thöle / Gemeinde Wallenhorst
Kinder und Jugendliche aus Wallenhorst können sich über ein abwechslungsreiches Ferienspaßprogramm freuen. Zusätzlich zu den organisierten Veranstaltungen gibt es in diesem Jahr noch eine besondere Aktion: eine Verlosung von 90 Eintrittskarten für Freizeitaktivitäten in der Region.

Dazu stellte der Marketingverein „Wir für Wallenhorst“ Freikarten für den Osnabrücker Zoo, den Kletterwald in Ibbenbüren, die Kartbahn und das Bullermeck am Alfsee sowie die Abenteuergolfanlage in Tecklenburg im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro zur Verfügung. „Wir haben uns Gedanken über Alternativen zu traditionellen Ferienspaßangeboten gemacht, da man zurzeit nicht mit großen Gruppen irgendwo hinfahren kann. Mit der Aktion können wir vielleicht noch die ein oder andere Familie glücklich stimmen“, sagt Vorstand Hans-Jürgen Klumpe. Er überreichte die Karten am Donnerstag (2. Juli) gemeinsam mit Ines Brünger an die Jugendpfleger Sarah List und Jürgen Abeln sowie Eva-Maria Meins-Niemann vom Familienservicebüro der Gemeinde Wallenhorst.

Die Verlosung der Karten lief über das Ferienspaßportal ferienspass-wallenhorst.de. Hier konnten die Kinder und Jugendlichen das bevorzugte Angebot – wie jede andere Veranstaltung – auf ihre Wunschliste setzen. Im Gewinnfall werden sie demnächst entsprechend benachrichtigt. Einige Restkarten werden noch vom Familienservicebüro direkt vergeben: Telefon 05407 888-514.

wa/pm, Foto: André Thöle / Gemeinde Wallenhorst

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de