Blaulicht Nachrichten

Schwer verletzt nach Unfall auf der A1 bei Wallenhorst

Einsatz für den Rettungsdienst. Symbolfoto: Pixabay / RayMediaGroup
Einsatz für den Rettungsdienst. Symbolfoto: Pixabay / RayMediaGroup
In der Nacht zu Dienstag ereignete sich gegen 3.07 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der A1 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Nord und Bramsche. Mehrere Personen wurden schwer verletzt.

Aus noch unbekannter Ursache fuhr ein Ford Fusion, der mit drei männlichen Personen im Alter von 21, 22 und 28 Jahren besetzt war, auf einen Sattelzug auf. Bei dem Unfall wurde der 28-jährige Fahrer und ein Insasse schwer, der Beifahrer leicht verletzt. Sie wurden mit mehreren Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 29-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Der Ford stellt einen Totalschaden dar, während der Lastwagen nur leicht beschädigt wurde. Da sich auf dem Auflieger Gefahrgut befand, wurde zusätzlich die Feuerwehr zur Unterstützung alarmiert. Die Autobahn war für circa zwei Stunden zur Unfallaufnahme und Bergung gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

F. Ro. mit ots, Symbolfoto: Pixabay / RayMediaGroup

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

27. Februar 202019:00 - 21:00
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/fotoausstellung-orte-ohne-menschen-rueckkehr-der-natur/

Fotoausstellung der Fotografin Stephanie Walla



Die Hobbyfotografin Stephanie Walla stellt ihre Foto-Arbeiten im Heimathaus Hollager Hof aus. Thema ist die ?Rückkehr der Natur an Orten, die der Mensch verlassen hat?. Stephanie Walla ist Jahrgang 1975 und in Osnabrück  geboren und aufgewachsen. Nach einer kurzen Lebensphase in Berlin, kehrte sie aber wieder in die Heimat zurück und lebt seitdem in Icker. Fotographie von ?unbeweglichen Dingen? war schon seit dem jungen Erwachsenenalter  ihre Passion, insbesondere das  Thema Natur.
<...

mehr
mehr