Blaulicht Nachrichten

Mit Messer in Wallenhorst bedroht, um Geld zu erbeuten

Gesucht wird ein unbekannter Täter nach einer versuchten räuberischen Erpressung in Wallenhorst. Symbolfoto: Pixabay / geralt
Gesucht wird ein unbekannter Täter nach einer versuchten räuberischen Erpressung in Wallenhorst. Symbolfoto: Pixabay / geralt
Am Mittwochabend wurde auf dem Lechtinger Kirchweg in Wallenhorst ein junger Mann mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe seines Bargelds aufgefordert. Die Polizei ermittelt zu der versuchten räuberischen Erpressung.

Die Tat ereignete sich um 22.38 Uhr auf dem Lechtinger Kirchweg in Wallenhorst-Lechtingen in Höhe der dortigen Autobahnüberführung. Ein 18 Jahre junger Mann war nach Arbeitsende zu Fuß auf seinem Heimweg, als er unverhofft von einem ebenfalls zu Fuß entgegenkommenden Mann unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe seines Portemonnaies aufgefordert wurde. Nachdem das Opfer angab, keine Geldbörse dabei zu haben, ließ der Täter ihn in Ruhe und flüchtete weiter zu Fuß in Richtung des Gartengerätehandels „Stavermann“ an der Straße Im Vogelpohle.

Täterbeschreibung des Angreifers

Der unbekannte Täter wurde folgendermaßen beschrieben: Etwa 180 cm groß, muskulöse Statur, bekleidet mit dunkler Kapuzenjacke, dunkler Jeans und dunklen Schuhen. Er soll deutsch mit Akzent gesprochen haben. Die Polizei in Bramsche nimmt Hinweise zu der Tat und dem Täter unter der Rufnummer 05461 915300 entgegen.

F. Ro. mit ots, Symbolfoto: Pixabay / geralt