WirtschaftsTalk Wallenhorst: Neue EU-Datenschutz-Grundverordnung

Das Rathaus in Wallenhorst. Symbolfoto: Wallenhorster.de
Das Rathaus in Wallenhorst. Foto: F. Rothermundt / Wallenhorster.de
Die Wirtschaftsförderung der Gemeinde Wallenhorst lädt Unternehmen am Donnerstag, 8. Februar, um 18 Uhr zum 21. WirtschaftsTalk Wallenhorst ins Rathaus ein. Thema ist die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

Rechtsanwalt Stephan Beume wird dazu Neuerungen, Rechte und Pflichten vortragen. Die DSGVO tritt am 25. Mai in Kraft. Die Zeit drängt also für Unternehmen, die sich im Datenschutz noch nicht richtig aufgestellt haben. Was ändert sich im Vergleich zum jetzigen Bundesdatenschutzgesetz? Für Unternehmen werden die bereits bekannten Pflichten erweitert und die rechtlichen, betrieblichen und technisch-organisatorischen Anforderungen an den Datenschutz deutlich erhöht.

Anmeldungen nimmt Wallenhorsts Wirtschaftsförderer Frank Jansing bis Dienstag, 6. Februar, per E-Mail an frank.jansing@wallenhorst.de entgegen. Für weitere Fragen zur Veranstaltung steht er unter Telefon 05407 888-815 gern zur Verfügung.

wa/pm, Foto: Wallenhorster.de

Anmerkung der Redaktion: Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V. bietet zum Thema „EU-DSGVO – Änderungen für Unternehmen und Verbraucher“ ein kostenloses E-Book an.

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de