Nachrichten

Landkreis Osnabrück berät über Antigen-Schnelltests

Städte und Gemeinden im Landkreis Osnabrück sollen nun die organisatorischen Details geklären, um Corona-Schnelltests möglichst schnell und einfach anbieten zu können, so die Kreisverwaltung. Symbolgrafik: Shafin Al Asad Protic / Pixabay
Städte und Gemeinden im Landkreis Osnabrück sollen nun die organisatorischen Details geklären, um Corona-Schnelltests möglichst schnell und einfach anbieten zu können, so die Kreisverwaltung. Symbolgrafik: Shafin Al Asad Protic / Pixabay
Die vermehrt auftretenden Mutationen des Coronavirus stellen das Gesundheitswesen derzeit vor große Herausforderungen. Zu den wichtigsten Werkzeugen bei der Bekämpfung gehören Tests. Auch wenn sogenannte Antigen-Schnelltests keine absolute Verlässlichkeit bieten, können sie ein wichtiger Baustein gegen die Verbreitung des Virus sein. Der Landkreis Osnabrück ist deshalb in Gesprächen mit den kreisangehörigen Kommunen, um Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreisgebiet die Schnelltests so schnell wie möglich anbieten zu können.

Dabei geht es auch um die Frage, in welchen Kommunen Standorte für Schnelltests eingerichtet werden und welches Einzugsgebiet diese jeweils abdecken sollen. Zielsetzung ist es, ein entsprechendes niederschwelliges Angebot in möglichst geringer und vertretbarer Entfernung anbieten zu können. Auch die Kreispolitik wird an dieser Abstimmung beteiligt.

Die Bedeutung der Schnelltests ist dabei unbestritten. Mit ihrer Hilfe können Corona-Infektionen erkannt und damit umgehend Schutzvorkehrungen der Quarantäne und Kontaktverfolgungen eingeleitet werden.

H. M.-D./lkos/pm, Symbolgrafik: Shafin Al Asad Protic / Pixabay

Über den Autor

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

Pressemitteilungen des Landkreises Osnabrück. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Landkreis Osnabrück