Nachrichten

10 Jahre Jugendförderpreis – Bewerbung bis Sonntag

Gratulation zum runden Geburtstag. Seit zehn Jahren wird der Jugendförderpreis ausgelobt.. Auf zahlreiche Bewerbungen hoffen (von links) Ruth Brand (innogy), Agnes Loheider (Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt), Jonas Pabst (Jugendring Osnabrücker Land), Landrat Michael Lübbersmann und Torsten Schindler (Jugendring Osnabrücker Land). Foto: H. Müller -Detert, Landkreis Osnabrück
Gratulation zum runden Geburtstag. Seit zehn Jahren wird der Jugendförderpreis ausgelobt.. Auf zahlreiche Bewerbungen hoffen (von links) Ruth Brand (innogy), Agnes Loheider (Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt), Jonas Pabst (Jugendring Osnabrücker Land), Landrat Michael Lübbersmann und Torsten Schindler (Jugendring Osnabrücker Land). Foto: H. Müller -Detert, Landkreis Osnabrück
Engagiert und kreativ, mit viel Durchhaltevermögen und einer unerschöpflichen Ideenvielfalt: So zeigten sich ehrenamtlich engagierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Landkreis Osnabrück schon vor zehn Jahren bei der ersten Auflage des Jugendförderpreises – und so tun sie es auch heute noch. Jetzt wird der Jugendförderpreis 2018 verliehen. Die Bewerbungsphase läuft noch bis Sonntag, 7. Oktober.

Die Palette der Aktivitäten ist bunt. Die Projekte reichen von internationalen Jugendbegegnungen über die offene Jugendarbeit und Theaterstücken bis zu sportlichen Angeboten. Oder von kontinuierlicher Jugendarbeit in Zeltlagern über Aktionen zu Umweltschutz oder Neuen Medien bis hin zu Initiativgruppenarbeit mit Menschen mit Behinderungen und musikalische Highlights.

„Das ehrenamtliche Engagement von jungen Menschen im Landkreis Osnabrück ist vielseitig und vorbildlich. Ich freue mich deshalb, dass dieses Engagement mit dem  Jugendförderpreis sichtbar gemacht wird. Nicht zuletzt wünsche ich mir, dass die tollen Aktionen und Angebote viele Nachahmer finden“, sagt Landrat Michael Lübbersmann.

Der Jugendförderpreis im Osnabrücker Land geht auf die Initiative des Jugendringes Osnabrücker Land e.V. zurück.Gesucht werden Gruppen, Verbände, Initiativen oder Einzelpersonen aus der verbandlich-organisierten und offenen Kinder- und Jugendarbeit. „Die Vorschläge können über Vereine und Verbände oder Einzelpersonen in Form von kurzen Berichten oder Bildern eingereicht werden. Die Gruppen können sich auch direkt bewerben. Wir wollen es so einfach wie möglich machen“, sagt Jonas Pabst vom Jugendring Osnabrücker Land.

Insgesamt 4.000 Euro stehen als Geldpreise zur Verfügung. Als Sponsor der ersten Stunde unterstützen auch in diesem Jahr wieder innogy und das Büro für Selbsthilfe und Ehrenamt den Jugendförderpreis mit finanziellen Mittel. Die Preisverleihung findet statt am Freitag, 9. November, ab 19 Uhr im VeranstaltungsZENTRUM Schwagstorf. Wer Preisträger des Jugendförderpreises 2018 wird, entscheiden neben einer Jury auch alle Nominierten, die am Abend der Preisverleihung dabei sind.

Der Einsendeschluss für eine Bewerbung ist der 7. Oktober. Vorschläge und Bewerbungen können per Mail oder Post eingereicht werden. Adresse: Jugendring Osnabrücker Land e.V., Am Schölerberg 1, 49082 Osnabrücker. E-Mail: jugendring@lkos.de.

H. M.-D./pm, Foto: H. Müller -Detert, Landkreis Osnabrück

Über den Autor

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

Pressemitteilungen des Landkreises Osnabrück. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Landkreis Osnabrück

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

30. Oktober 201818:00 - 19:30
Malteser Hilfsdienst e.V.
Fiesteler Str. 58, 49134 Wallenhorst
05407 349729 Sonstiges / Vereine

Dienstabend der Wallenhorster Malteser mit aktuellen Informationen sowie Aus- und Fortbildung.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit herzlich willkommen.
An gesetzlichen Feiertagen findet KEIN Dienstabend statt.

mehr
Dienstabend der Wallenhorster Malteser mit aktuellen Informationen sowie Aus- und Fortbildung.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit herzlich willkommen.
An gesetzlichen Feiertagen findet KEIN Dienstabend statt.
mehr

Anzeige