Blaulicht Nachrichten

B68: Zahlreiche Fahrverbote nach Geschwindigkeitskontrollen

Die Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / FsHH
Die Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / FsHH
Am Freitagabend kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Bramsche die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 68 zwischen Bramsche und Wallenhorst. Neben neun Geschwindigkeitsverstößen, die ein Fahrverbot nach sich ziehen, erreichte eine Frau aus Rieste den Tagesrekord: Fast 100 km/h zu schnell!

Im Kontrollbereich wurde vor kurzem die Fahrbahn saniert. Neue Fahrbahnbeläge entfalten erst nach längerer Zeit und bei entsprechendem Verkehrsaufkommen ihre vollständige Griffigkeit. Auf dem sanierten Stück gilt daher derzeit eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Innerhalb von drei Stunden wurden neun Geschwindigkeitsverstöße festgestellt, die ein Fahrverbot nach sich ziehen. Nach Abzug aller Toleranzen ist dies bei Überschreitungen von mindestens 41 km/h der Fall.

Frau aus Rieste fast 100 km/h zu schnell zwischen Bramsche und Wallenhorst

Den unrühmlichen Tagesrekord fuhr eine Frau aus Rieste mit 169 km/h ein. Die Polizei weist darauf hin, dass Tempolimits auf neuen Fahrbahnbelägen der Sicherheit von allen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern dienen. Nur wenn die Fahrbahn ihre optimale Griffigkeit ausgebildet hat, sind auch Fahrten mit höherer Geschwindigkeit sicher möglich. Auch zukünftig ist mit Geschwindigkeitsmessungen im betroffenen Bereich zu rechnen, so die Polizei in einer Mitteilung.

F. Ro. mit ots, Symbolfoto: Pixabay / FsHH