Unwettergefahr steigt Sturm- und Orkanböen in Region Osnabrück erwartet

Es wird stürmisch bei uns. Symbolfoto: Pixabay / MichaelGaida
Es wird stürmisch bei uns. Symbolfoto: Pixabay / MichaelGaida
In der Nacht zu Donnerstag, 17. Februar, sowie im weiteren Tagesverlauf muss mit starken Sturm- und Orkanböen in der Region Osnabrück gerechnet werden. Auch in den weiteren Tagen bleibt es stürmisch. Schon für Mittwoch, 16. Februar, warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor Sturmböen.

In der heutigen Nacht zu Mittwoch treten bereits Windböen mit Geschwindigkeiten um 55 km/h (Windstärke 7) aus südwestlicher Richtung auf, wie der DWD berichtet. Am Mittwoch legt der Wind im Tagesverlauf bereits zu: Der DWD warnt vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 60 km/h (Windstärke 7) und 85 km/h (Windstärke 9) aus südwestlicher Richtung.

In einer Vorabinformation vor Unwetter warnt der DWD für die Nacht zum Donnerstag, 17. Februar, von Westen her mit rascher Windzunahme. Es treten dann wiederholt schwere Sturmböen zwischen 90 und 100 km/h (Windstärke 10), während der Kaltfrontpassage strichweise auch orkanartige Böen um 110 km/h (Windstärke 11) aus Südwest auf, so der DWD. Gegen Ende der Nacht schwächt sich der Sturm voraussichtlich vorübergehende leicht ab. Im Verlauf werden am Donnerstagvormittag erneut verbreitet schwere Sturmböen bis orkanartige Böen zwischen 90 und 110 km/h (Windstärken 10-11) aus West erwartet.

Der DWD warnt auf twitter vor den Gefahren von Böen ab 100 km/h: Es können z. B. Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Fenster und Türen sollten geschlossen werden, Gegenstände im Freien gesichert werden, so der DWD auf twitter.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch der Wetterdienst Kachelmannwetter warnt vor möglichen Gefahren bei der Sturm- und Orkanlage. So twittert der Wetterdienst, dass mit umgestürzten Bäumen und Störungen im Straßen- und Schienenverkehr zu rechnen sei.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ein zusätzlicher, erster Hinweis des DWD: Von Freitag auf Samstag droht erneut eine schwere Sturm- oder Orkanlage. Diese Entwicklung ist jedoch noch recht unsicher, wie der Wetterdienst in der Vorabinformation äußert. Alle amtlichen Warnmeldungen sowie Vorabinformationen des DWD für Wallenhorst gibt es hier.

Stand dieser Informationen: 15.02.2022, 20.30 Uhr

F. Ro., Symbolfoto: Pixabay / MichaelGaida