Nachrichten Vereinsleben

„Schatzsuche in Hollage“ oder Fotorallye der Judoabteilung

Quasi als nachträgliches Ostergeschenk, organisierte die Judoabteilung von Blau-Weiss Hollage ein Wochenende nach dem Osterfest eine Fotorallye durch Hollage.

Die anhaltende Pandemie und ihre Einschränkungen macht auch vor dem Vereinsleben nicht halt. Nach einer ersten dreimonatigen Unterbrechung im Frühjahr 2020, ruht der Vereinssport seit November bei Blau-Weiss nun zum zweiten Mal!

Anzeige

Um den Kontakt zu ihren Mitgliedern nicht zu verlieren, haben sich die Judoka in den vergangenen Wochen daher viele verschiedene Aktionen ausgedacht. Online-Trainings, Prüfungsvorbereitung mittels Youtube-Videos, eine Sternfahrt zu Weihnachten u. v. m. Die Liste ist lang. Verantwortlich für das Engagement ist dabei das trotz Lockdowns hochengagierte Trainer-Team der Judoabteilung. Unter Federführung der neuen Freiwilligenmanagerin des Vereins, Jennifer Juber, hat das Team die unterschiedlichen Aktionen ins Leben gerufen und unter Beachtung sämtlicher Hygienevorschriften durchgeführt.

Für die Osterrallye hat Jenny nun das Junior-Team der Abteilung aktiviert und Planung, Durchführung und Nachbereitung begleitet. Mit ihrer Unterstützung gelang es, für den Zeitraum vom 09. bis 11.April insgesamt neun verschiedene Stationen im Ortskern von Hollage aufzubauen. Nachdem der Startpunkt veröffentlicht wurde, konnten sich alle Interessierten (ob jung oder alt, ob Judoka oder nicht) auf eine spannende Schatzsuche begeben. Hierfür mussten sie den Hinweisen und Fotos an den verschiedenen Stationen folgen. Außerdem gab es immer wieder kleine Rätsel zu lösen, um den Code für das Schloss der Schatztruhe zu knacken. Vereinskenner, die sich mit dem Gründungsdatum auskannten, hatten hier übrigens leichtes Spiel….

Nach gut drei Kilometern Strecke erwartete die Teilnehmer eine große Schatztruhe, in der sich für jeden Teilnehmer zur Belohnung eine schöne Überraschungstüte befand.

Trotz des leider durchweg schlechten Wetters verzeichnete die Teilnehmerliste in der Schatztruhe weit über 100 Teilnehmer. Ein großer Erfolg und zugleich schöne Anerkennung für das gesamte Juniorteam für ihr Engagement. Denn neben der Vorbereitung und Durchführung, musste das Team mehrfach „ausrücken“, um Hinweise zu reparieren, die Schatztruhe neu zu befüllen und die ein oder andere kleine Frage zu beantworten, so dass viel Zeit in das Projekt investiert wurde.

Ein ganz besonderes Dankeschön gilt daher dem Junior-Team und Jenny Juber für ihr tolles Engagement! Unterstützt wurde die Aktion durch Fördermittel der Sportjugend Niederachsen, der wir hiermit ebenfalls herzlich danken!

M. Hel./bwh/pm, Fotos: Blau Weiss Hollage / privat

Über den Autor

Blau-Weiss Hollage e.V.

Pressemitteilungen des Blau-Weiss Hollage e.V.. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Blau-Weiss Hollage e.V.

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


Werbung in Wallenhorst buchen!