Nachrichten

Lechtinger Kirchweg ab Montag gesperrt, Umleitung auch für Busse

Straßensperrung. Symbolfoto: Pixabay / manfredrichter
Straßensperrung. Symbolfoto: Pixabay / manfredrichter
Aufgrund von Asphaltierungsarbeiten wird der Lechtinger Kirchweg von Montag, 19. November, bis Sonntag, 25. November, voll gesperrt.

Wie die Gemeindeverwaltung mitteilt, ist der Bereich zwischen dem Kreisverkehr Große Straße / Boerskamp / Lechtinger Kirchweg / Ruller Straße und der Unterführung B 68 betroffen.

Während der Supermarkt trotz der Baustelle über den Kreisel erreichbar sein wird, kann der Lechtinger Kirchweg nicht von der Heinrich-Feldwisch-Straße aus befahren werden. Die Umleitung wird über die Straßen Boerskamp und Mühlenstraße geführt. Änderungen, die sich für den Busverkehr ergeben, werden rechtzeitig an den Haltestellen bekanntgegeben.

Update zu den Änderungen im Busverkehr: Wie die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) mitteilt, fahren die Busse eine Umleitung in beiden Richtungen über Ruller Straße, Mühlenstraße, Peddenpohl, Lechtinger Kirchweg zur Haltestelle Wallenhorst, Küsterskamp.

Aufgrund der Sanierung des Brückenbauwerks über den Hollager Mühlenbach wird zudem die Penter Straße von Montag, 19. November, bis Donnerstag, 22. November, voll gesperrt (wir berichteten).

wa/pm, Symbolfoto: Pixabay / manfredrichter

Über den Autor

Wallenhorster

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

27. Februar 202019:00 - 21:00
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/fotoausstellung-orte-ohne-menschen-rueckkehr-der-natur/

Fotoausstellung der Fotografin Stephanie Walla



Die Hobbyfotografin Stephanie Walla stellt ihre Foto-Arbeiten im Heimathaus Hollager Hof aus. Thema ist die ?Rückkehr der Natur an Orten, die der Mensch verlassen hat?. Stephanie Walla ist Jahrgang 1975 und in Osnabrück  geboren und aufgewachsen. Nach einer kurzen Lebensphase in Berlin, kehrte sie aber wieder in die Heimat zurück und lebt seitdem in Icker. Fotographie von ?unbeweglichen Dingen? war schon seit dem jungen Erwachsenenalter  ihre Passion, insbesondere das  Thema Natur.
<...

mehr
mehr