Nachrichten

Landkreis Osnabrück ruft zum Wasser sparen auf

Wassersparen als Gebot der Stunde: Die anhaltend hohen Temperaturen und die Trockenheit der vergangenen Tage und Wochen führen derzeit bei den Wasserversorgern im Landkreis Osnabrück zu einem enorm hohen Verbrauch besonders durch private Haushalte aus dem öffentlichen Trinkwassernetz. Symbolfoto: Pixabay / Lareeumbah
Wassersparen als Gebot der Stunde: Die anhaltend hohen Temperaturen und die Trockenheit der vergangenen Tage und Wochen führen derzeit bei den Wasserversorgern im Landkreis Osnabrück zu einem enorm hohen Verbrauch besonders durch private Haushalte aus dem öffentlichen Trinkwassernetz. Symbolfoto: Pixabay / Lareeumbah
Der Landkreis Osnabrück appelliert in einer Mitteilung an private Haushalte: Wasser sollte aktuell dringend gespart werden. Auf Gartenbewässerung und Schwimmbecken sollte möglichst verzichtet werden. Die Wasserwerke laufen unter voller Belastung.

Wassersparen als Gebot der Stunde: Die anhaltend hohen Temperaturen und die Trockenheit der vergangenen Tage und Wochen führen derzeit bei den Wasserversorgern im Landkreis Osnabrück zu einem enorm hohen Verbrauch besonders durch private Haushalte aus dem öffentlichen Trinkwassernetz. Deshalb appelliert der Landkreis an alle Haushalte, sparsam mit dem Wasser umzugehen und auf die Bewässerung von Gärten oder das Auffüllen von Schwimmbecken und privaten Pools zu verzichten. Mit Blick auf die sichere Wasserversorgung der Allgemeinheit solle aktuell auf persönlichen Luxus beim Wasserverbrauch verzichtet werden.

Trotz der Sommerferien, in denen eigentlich immer  eher weniger Wasser verbraucht wird, ist derzeit in einzelnen Bereichen des Landkreises der tägliche Wasserverbrauch auf nahezu die doppelte Menge angestiegen. Diese hohe Belastung kann dazu führen, dass das Trinkwassernetz die hohen Mengen nicht mehr ausreichend nachliefern kann und es zu Druckschwankungen und vereinzelten Engpässen kommen kann. Vielerorts laufen die Wasserwerke aus diesem Grund unter voller Belastung und die Wasserversorger bemühen sich, die erforderlichen Trinkwassermengen überall zur Verfügung zu stellen. Bisher ist es noch zu keinen größeren Problemen gekommen.

Zeitgleich zu dieser Meldung ruft die Gemeinde Wallenhorst jedoch die Bevölkerung auf, beim Gießen der Straßenbäume zu unterstützen (wir berichteten).

F. Ro./B. Ri./pm, Symbolfoto: Pixabay / Lareeumbah

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

27. Februar 202019:00 - 21:00
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/fotoausstellung-orte-ohne-menschen-rueckkehr-der-natur/

Fotoausstellung der Fotografin Stephanie Walla



Die Hobbyfotografin Stephanie Walla stellt ihre Foto-Arbeiten im Heimathaus Hollager Hof aus. Thema ist die ?Rückkehr der Natur an Orten, die der Mensch verlassen hat?. Stephanie Walla ist Jahrgang 1975 und in Osnabrück  geboren und aufgewachsen. Nach einer kurzen Lebensphase in Berlin, kehrte sie aber wieder in die Heimat zurück und lebt seitdem in Icker. Fotographie von ?unbeweglichen Dingen? war schon seit dem jungen Erwachsenenalter  ihre Passion, insbesondere das  Thema Natur.
<...

mehr
mehr