Nachrichten

Kolping Hollage: Altkleidercontainer wieder offen

Ein Sammelcontainer für Altkleider. Symbolfoto: Pixabay / webandi
Ein Sammelcontainer für Altkleider. Symbolfoto: Pixabay / webandi
Die drei Altkleidercontainer der Kolpingsfamilie Hollage an der Winfriedstraße (im Bereich des Kreisverkehrs Maschweg / Fürstenauer Weg) sind wieder offen.

Ausgediente Bekleidung, Federbetten, Woll- und Stricksachen, Bett- und Haushaltswäsche, Schuhe (paarweise gebündelt), Hüte, Decken, Handtücher und Lederwaren – jedoch keine Lumpen, Textil- oder Stoffreste – werden wieder gesammelt. In Zusammenarbeit mit der Kolping Recycling GmbH wird die Sammelware in Sortierbetrieben zur Wiederverwendung fachgerecht sortiert.

Altkleidersammlungen helfen vielfach

Schonung von wertvollen Ressourcen: Ohne Altkleidersammlung müssten jährlich über 1 Million Tonnen Textilien über den Restmüll entsorgt werden. Der Anbau von Baumwolle zur Produktion neuer Textilien benötigt einen hohen Einsatz von Wasser, Düngemitteln und Pestiziden. Soziale und karitative Gruppierungen finanzieren ihre meist ehrenamtliche Arbeit zum Wohle unserer Gesellschaft mit den Erlösen aus Altkleidersammlungen. Menschen mit kleinen Einkommen und Menschen in Entwicklungsländern erhalten aus Kleiderkammern, Sozialkaufhäusern und Märkten preiswerte Kleidungsstücke aus den Sammlungen. Hochwertige Putzlappen sowie Dämmmaterialien werden aus Kleidungsstücken gewonnen, die nicht mehr getragen werden können.

Weitere Infos stehen auch auf der Internetseite kolping-textilrecycling.de zur Verfügung.

A. Th./pm, Symbolfoto: Pixabay / webandi

Über den Autor

Kolpingsfamilie Hollage

Kolpingsfamilie Hollage

Pressemitteilungen der Kolpingsfamilie Hollage. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Kolpingsfamilie Hollage