Nachrichten

Hufeisen-Region bietet kostenlose Gästeführer-Ausbildung an

Stephanie Letkemann von der LEB und Regionalmanagerin Mona Berstermann organisieren die Ausbildung zum Hufeisen-Guide. Foto: LEB Wallenhorst
Stephanie Letkemann von der LEB und Regionalmanagerin Mona Berstermann organisieren die Ausbildung zum Hufeisen-Guide. Foto: LEB Wallenhorst
Um möglichst vielen Personen die attraktiven Ausflugsziele und die vielseitige Landschaft ihrer Region zeigen zu können, sind die sechs Kommunen der ILE-Region „Hufeisen“ auf der Suche nach Einheimischen, die sich gerne zu Gästeführerinnen und Gästeführern ausbilden lassen möchten.

Nach abgeschlossener Ausbildung können sie privat oder über die Kommunen für Ortsführungen sowie geführte Radtouren auf der Hufeisen-Route gebucht werden. Mitmachen können alle, die mindestens 18 Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Hasbergen oder Wallenhorst haben. Die Kosten für die Ausbildung werden von den Mitgliedskommunen übernommen. „Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die zukünftigen Hufeisen-Guides lernen in der Ausbildung alles, was nötig ist. Wir freuen uns, wenn wir in jeder Kommune motivierte Botschafter:innen für unsere Region finden“, so Regionalmanagerin Mona Berstermann.

Die Ausbildung startet am 7. Oktober 2021 mit einer Einführungsveranstaltung und endet im April 2022. In diesem Zeitraum findet jeweils Donnerstagabend eine Unterrichtseinheit im Technologie-Centrum in Bissendorf statt. Zusätzlich sind zwei Wochenendseminare und ein Praxistag vorgesehen. Erster Teil der Ausbildung ist eine Einführung in die Landes- und Regionalgeschichte, in der auch speziell auf die Kommunen der Hufeisen-Region eingegangen wird. Darauf aufbauend können die Teilnehmer:innen zwischen den Themenschwerpunkten Natur & Tourismus und Kultur & Wirtschaft wählen. Die zukünftigen Hufeisen-Guides lernen, wie sie selbst Führungen und Radtouren planen und durchführen. Für die geführten Radtouren ist Holger Vogt, Experte vom ADFC Osnabrück, als Dozent mit dabei. Darüber hinaus bringen Dr. Inge Becher, Leiterin des Museums Villa Stahmer, und weitere regionale Expert:innen sowie die Heimatvereine ihr Wissen mit ein. Durchgeführt wird die Gästeführer-Ausbildung von der Ländlichen Erwachsenenbildung Wallenhorst, kurz LEB, die auch den ausgebildeten Hufeisen-Guides ein Zertifikat ausstellen wird. Weitere Infos unter ilek-hufeisen.de.

Für Fragen und die Anmeldung zur Ausbildung zum Hufeisen-Guide steht Regionalmanagerin Mona Berstermann telefonisch unter 05407 888 816 oder per Mail an info@ilek-hufeisen.de gerne zur Verfügung. Anmeldungen sind bis zum 23. September 2021 möglich.

M. Ber./pm, Foto: LEB Wallenhorst

Über den Autor

PM - Presse-Mitteilungen

Täglich erreichen uns viele Pressemitteilungen und Berichte. Diese wählt die Redaktion von Wallenhorster.de nach Relevanz und Interesse für die Leserschaft aus. Sofern möglich ergänzen wir die Texte, welche uns übermittelt wurden. Werbeliche Aussagen werden zwecks Neutralität gekürzt. Die darin wiedergegebene Meinung muss nicht mit der Meinung des Herausgebers / der Redaktion übereinstimmen. Die Autoren sind in der Regel entsprechend gekennzeichnet.