Nachrichten Politik

Grüne: Klimaschutz ist Menschenschutz und Erhalt von Freiheit und Wohlstand

Überflutung. Symbolfoto: Pixabay / MichaelGaida
Überflutung. Symbolfoto: Pixabay / MichaelGaida
Richtig, Klimaschutz ist nicht alles, aber was passiert ohne Klimaschutz? Eine Pressemitteilung von Bündnis 90 / Die Grünen in Wallenhorst.

Wenn wir jetzt weiterhin langsam und halbherzig beim Klimaschutz agieren, drohen uns massive Freiheits- und Wohlstandsverluste. Die in diesem Sommer in den USA, Kanada und Russland (allein dort sind 17,6 Millionen Hektar betroffen, eine Fläche halb so groß wie Deutschland) wütenden Waldbrände, verursacht durch Rekordtemperaturen, sind die Vorboten dieser Zeit. Alles weit weg? Darf es ein wenig näher sein? Bei den Überschwemmungen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bei denen mehrere Dutzend Menschen ihr Leben verloren haben und etliche vor zerstörten Existenzen stehen, müssen wir schon fester die Augen zukneifen, um die Zeichen zu ignorieren. Und da bei einer am 09.09.21 stattfindenden Podiumsdiskussion Herrn Dr. Middelberg (MdB CDU) sagen zu hören, dass wir die Dramatik der Auswirkungen des Klimawandels ja erst seit wenigen Wochen kennen, die Wissenschaftler waren vorher ja noch gar nicht so deutlich mit ihren Aussagen, ist gelinde gesagt ein Versagen auf ganzer Linie bei dieser Thematik. Dabei hat Klimaschutz in Deutschland das Potenzial zu einem neuen (grünen) „Wirtschaftswunder“ zu führen. Von Ingenieur:innen über das lokale Handwerk bis hin zu den IT-Dienstleistern und Softwareentwickler:innen können die notwendigen Techniken die gebraucht werden entwickelt und in die Umsetzung gebracht werden. Das ist der Weg in eine Zukunft frei von der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen.

Anzeige

Die Kommune als kleinste politisch-geographische Verwaltungseinheit hat hier einen gewaltigen Hebel in der Hand, um der Wirtschaft unter die Arme zu greifen. Ganz konkret etwa wie es die Stadt Osnabrück schon macht, dass Privathaushalten und Gewerbetreibenden kostenfreie bzw. kostengünstige Beratungen zur Installation von Photovoltaik Anlagen angeboten werden. Ein entsprechendes Solarkataster gibt es schließlich schon.

Wir von Bündnis 90 / Die Grünen werden in der jetzt kommenden Ratsperiode uns des Themas annehmen, wie die Gemeinde ihren Bedarf an Energie in Zukunft aus erneuerbaren Quellen erzeugen und beziehen kann. Wir werden dazu die Diskussion mit den anderen Fraktionen und dem Bürgermeister aufnehmen, um für alle Wallenhorster:innen diese lebenswerte Gemeinde auch für unsere Kinder zu erhalten.

Mario Wöstmann / Bündnis 90 / Die Grünen Wallenhorst
Symbolfoto: Pixabay / MichaelGaida

Über den Autor

Bündnis 90 / Die Grünen Wallenhorst

Pressemitteilungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, OV Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN