Nachrichten

Ferienspaß: Mächtige Kugel in der Hofstelle Duling gestaltet

Werkstattatmosphäre in der Hofstelle Duling: Sieben Kinder und Jugendliche haben in der Ferienspaß-Aktion „Auf die Kugel fertig los“ des Ruller Hauses unter der Leitung der Kunstpädagoginnen Monika Witte und Birgit Kannengießer ein beeindruckendes Objekt geschaffen, das im Herbst im Wallenhorster Ortsteil Rulle noch eine zentrale Rolle spielen wird.

Blau-grau schimmernd liegt das mit einem Durchmesser von zwei Metern mächtige Arbeitsergebnis des Workshops in der Hofstelle: „Die Kugel ist nur angelehnt an die Erde. Auf die genaue Zeichnung der Kontinente haben wir verzichtet“, erläutert Künstlerin Birgit Kannengießer. Einfallendes Licht lasse sie transparent und zerbrechlich erscheinen. Zur Verdeutlichung legt ihre Kollegin Monika Witte mit einem Pinsel letzte Hand an: „Die Erde hat Risse bekommen“, erklärt sie die zackigen Linien, die sie mit orangener Farbe auf die Kugel aufträgt.

„Friday for future“ in Wallenhorst

Drei Tage haben die Jugendlichen in der Hofstelle gemalt, gebastelt und sich zugleich mit dem Thema Umwelt auseinandergesetzt. Die Diskussion der jungen Teilnehmer habe gezeigt, dass  die „Friday for future“-Bewegung auch in Wallenhorst angekommen ist, sagt Kannengießer: „Das Thema ist brandaktuell. Jeder hat angefangen selbst zu denken und zu überlegen, was er beschützen muss: Wie gehe ich mit der Umwelt um? Was kann ich tun?“

Kleine Welten gebaut

Bevor das große Objekt in Angriff genommen wurde, hat sich jeder Teilnehmer Gedanken gemacht, wie seine ganz persönliche Welt aussehen könnte. Durchsichtige Wasserbälle haben sie mit Frühbeetvlies beklebt und individuell gestaltet. David Weinberger etwa hat für seine Erde eine düstere Vision entworfen: Ganz in Schwarz mit einigen orangenen Linien liegt sie auf einem Tisch in der Hofstelle, wo die Kinder ihre Objekte präsentieren: „Es ist alles ausgetrocknet und Lava ist ausgetreten“, erläutert der 13-Jährige seine Erde im Miniaturformat. In der Welt von Jake Pettke scheint noch nicht alles verloren. Der ebenfalls 13-Jährige hat grüne Farbe für noch erhaltene Natur aufgetragen, doch ein Großteil der Erde ist vom Wasser der geschmolzenen Pole bedeckt. Weltraumschrott ist außerdem aus dem All auf die Erde zurück gekracht und hat hässlichen grauen Rauch hinterlassen.

Große Kugel im Team gestaltet

Auch die große Kugel wurde nach diesem Prinzip gestaltet. Vliesfetzen wurde bemalt und mit wasserresistentem Latexbinder an einen begehbaren, durchsichtigen Wasserball geklebt. Mit Pinsel und Farbe haben die Jugendlichen gemeinsam mit Kannengießer und Witte für die Feinheiten gesorgt. Spaß habe diese gemeinsame Arbeit an dem Objekt gemacht, erinnert sich David: „Wir haben gut als Team zusammengearbeitet.“

Ausklang in der Natur

Geendet hat der Workshop mit einem Tag in der Natur: Die Kunstpädagoginnen haben mit den Jugendlichen einen Ausflug an den Kanal sowie zum grünen Finger am Pyer Ding gemacht. Dort haben sich die Teilnehmer auf die Suche nach ihren Lieblingsorten begeben und im Anschluss im gemeinsamen Gespräch über die Wahl ausgetauscht.  

Ermöglicht wurde der Workshop mit Mitteln aus der Gärtner Stiftung des Porta Möbelhauses in Wallenhorst.

C. Hal./pm, Fotos: Lumme, Christina Halbach

Über den Autor

Ruller Haus

Ruller Haus

Pressemitteilungen aus dem Ruller Haus e.V.. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Ruller Haus e.V.

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

18. August 20197:30 - 14:30
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/sonntagswanderung-3/

Die Wanderer vom Heimatverein ?Hollager Hof v. 1656? unternehmen am 18. August 2019 eine Rundwanderung durch den Krebsburger Wald. Ausgehend von Venne, sehen wir auf der etwa 12 km langen Wanderstrecke die Mühle und die Krebsburg. Es ist eine Einkehr vorgesehen. An- und Abreise erfolgt mit privaten Pkw. Treffpunkt ist wie immer die Weltkugel in Hollage um 07:30 Uhr. Mehr wissen Walter Frey Tel. 01520 8991683 oder Reinhard Kruithoff Tel. 0171 3819357






mehr
Die Wanderer vom Heimatverein ?Hollager Hof v. 1656? unternehmen am 18. August 2019 eine Rundwanderung durch den Krebsburger Wald. Ausgehend von Venne, sehen wir auf der etwa 12 km langen Wanderstrecke die Mühle und die Krebsburg. Es ist eine Einkehr vorgesehen. An- und Abreise erfolgt mit privaten Pkw. Treffpunkt ist wie immer die Weltkugel in Hollage um 07:30 Uhr. Mehr wissen Walter Frey Tel. 01520 8991683 oder Reinhard Kruithoff Tel. 0171 3819357






mehr