Nachrichten Politik

FDP Wallenhorst: Schulen krisenfest machen

Darf nicht zur Regel werden. Symbolfoto: FDP Wallenhorst
Darf nicht zur Regel werden. Symbolfoto: FDP Wallenhorst
Die Freien Demokraten fordern eine Anstrengungen auf allen Ebenen, um die Unterrichtsversorgung und Frischluft sicherzustellen.

Markus Steinkamp, Ratsherr der FDP im Rat der Gemeinde Wallenhorst, kritisiert die weiterhin unzureichende Unterrichtsversorgung an vielen Schulen im Landkreis und auch in Wallenhorst. Sie habe mit Beginn des Schuljahres 2020/2021 bei der Mehrzahl der Wallenhorster Schulen unterhalb von 100 Prozent gelegen, teilweise nur bei knapp über 90 Prozent. Um Krankheitsfälle, Abwesenheit wegen Fortbildungen, etc. ausgleichen zu können, ist eine Unterrichtsversorgung von deutlich über 100 Prozent notwendig. Das ist nur an zwei Grundschulen überzeugend gelungen. „Es fallen regelmäßig viel zu viele Unterrichtsstunden aus. Das ist weder für die Schülerinnen und Schüler noch für die Lehrkräfte und die Eltern eine hinnehmbare Situation und stellt eine große Belastung dar“, so Steinkamp. Trotz anderslautender Ankündigungen sei es der Landesregierung auch in diesem Schuljahr nicht gelungen, für eine spürbare Verbesserung der Situation zu sorgen.

Ein erster und wichtiger Schritt, um mehr Lehrkräfte für die niedersächsischen Schulen zu gewinnen, sei die Anhebung der Vergütung auf mindestens A13 für alle Schulformen. „Niedersachsen hängt bei der Besoldung der Lehrkräfte im Ländervergleich hinterher. Die Besoldung ist jedoch ein wesentlicher Grund für viele junge Lehrkräfte, wenn sie sich für die Arbeit in einem Bundesland entscheiden“, ist Steinkamp überzeugt.

Die FDP-Landtagsfraktion sorgt für Transparenz und hat die Daten zur Unterrichtsversorgung in einer interaktiven Karte online zur Verfügung gestellt. Unter fdp-fraktion-nds.de/unterrichtsversorgung-schulen-niedersachsen lassen sich die Daten zu jeder einzelnen Schule einsehen.

Zur Investition in die Köpfe unserer Kinder gehört laut Steinkamp auch die angemessene materielle Ausstattung der Schulen. Die Umsetzung des Medienentwicklungsplans nach den jeweiligen Anforderungen der Schule ist jetzt schnell abzuschließen. Weiter ist alles zu unternehmen, um auch die übrige Ausstattung insbesondere in den Fachräumen auf den neusten Stand zu bringen. Für Markus Steinkamp ist klar: „Die besten Facharbeiter und Ingenieure von morgen bekommen wir nicht mit der Ausstattung von gestern.“

Die Freien Demokraten weisen auch darauf hin, dass die Schul- und Kitaschließungen zu Beginn des Jahres sowohl Familien als auch Kinder und Jugendliche massiv belastet haben. Aus diesem Grund müssen flächendeckende Schul- und Kitaschließungen unbedingt verhindert werden. Um Schulen, Kindertagesstätten und Krippen aber nicht zu Infektionstreibern werden zu lassen, müssen wir die Einrichtungen in Wallenhorst in der kalten Jahreszeit bestmöglich aufstellen. Die bisherigen Vorschläge, die vor allem auf das Lüften von Klassenzimmern und anderen Räumen abzielen, sind dabei nicht immer ausreichend oder teilweise nicht umsetzbar, weil z.B. das Stoßlüften durch bauliche Gegebenheiten oder defekte Fenster nicht möglich ist.

In enger Abstimmung mit den jeweiligen Einrichtungen muss mindestens durchgehend die Möglichkeit zur regelmäßigen Lüftung hergestellt werden, ggf. ist auch die Ausstattung mit Luftfiltersystemen zu prüfen und schnellstmöglich umzusetzen.

M. St./pm, Symbolfoto: FDP Wallenhorst

Über den Autor

FDP Wallenhorst

FDP Wallenhorst

Pressemitteilungen der FDP Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Freie Demokraten - FDP