Nachrichten Wirtschaft

Fachkräftesicherung für die Region im nördlichen Landkreis Osnabrück

In einer virtuellen Veranstaltungsreihe bieten die Wirtschaftsförderungen des nördlichen Osnabrücker Landes im Rahmen ihres Kooperationsprojektes „Wirtschaft im Nordkreis“ im Juli drei Online-Seminare zur Fachkräftesicherung für Unternehmen und Institutionen in der Region an. Symbolfoto: Tumisu / Pixabay
In einer virtuellen Veranstaltungsreihe bieten die Wirtschaftsförderungen des nördlichen Osnabrücker Landes im Rahmen ihres Kooperationsprojektes „Wirtschaft im Nordkreis“ im Juli drei Online-Seminare zur Fachkräftesicherung für Unternehmen und Institutionen in der Region an. Symbolfoto: Tumisu / Pixabay
In einer virtuellen Veranstaltungsreihe bieten die Wirtschaftsförderungen des nördlichen Osnabrücker Landes im Rahmen ihres Kooperationsprojektes „Wirtschaft im Nordkreis“ im Juli drei Online-Seminare zur Fachkräftesicherung für Unternehmen und Institutionen in der Region an.

Auch während der Corona-Pandemie bleibt die Gewinnung ausländischer Fachkräfte für viele Unternehmen eine wichtige Strategie zur Deckung ihrer Personalbedarfe. Die Servicestelle Fachkräftesicherung des IQ-Netzwerks Niedersachsen, mit der die Wirtschaftsförderungen kooperieren, berät kleine und mittlere Unternehmen zu allen Fragen rund um die Rekrutierung, Beschäftigung und Integration ausländischer Mitarbeitender.

Anzeige

Folgende circa einstündige Veranstaltungen bieten die Wirtschaftsförderungen an:

  • Dienstag (6. Juli) um 10 Uhr: „Fachkräftewanderungsgesetz und Corona – Welche Möglichkeiten gibt es heute?“
  • Dienstag (13. Juli) um 10 Uhr: „Onboarding – Ausländische Kolleg*innen an Bord holen.“
  • Dienstag (20. Juli) um 10 Uhr: „Diversity Management – Wie können Unternehmen davon profitieren?“

Anmeldemöglichkeiten für die kostenlosen Seminare sowie weitere Informationen zu den Inhalten stehen auf der Internetseite wirtschaft-nol.de zur Verfügung.

wa/pm, Symbolfoto: Tumisu / Pixabay

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de