Nachrichten

Drei Wochen per Rad: Stadtradeln in Wallenhorst gestartet

Etwa 50 Radlerinnen und Radler eröffnen die Hufeisen-Route im Rahmen des Stadtradeln-Auftakts 2019. Foto: Gemeinde Wallenhorst / Thomas Remme
Etwa 50 Radlerinnen und Radler eröffnen die Hufeisen-Route im Rahmen des Stadtradeln-Auftakts 2019. Foto: Gemeinde Wallenhorst / Thomas Remme
Zum vierten Mal tritt die Gemeinde Wallenhorst bei der deutschlandweiten Aktion „Stadtradeln“ an. Von Sonntag, 1. September, bis Samstag, 21. September, sind alle Wallenhorster Bürgerinnen und Bürger, Schulklassen, Vereine und Unternehmen aufgerufen, sich aufs Fahrrad zu schwingen und Kilometer zu sammeln. Bei der Auftaktradtour waren rund 50 Radfahrerinnen und Radfahrer mit dabei.

Insgesamt 274 Teilnehmende, aufgeteilt auf 48 Teams, haben sich bereits angemeldet. „Die Erfahrung zeigt, dass insbesondere in der ersten Aktionswoche noch zahlreiche weitere Radlerinnen und Radler dazukommen“, erklärt Klimaschutzmanager Stefan Sprenger. Im vergangenen Jahr waren es 430 Teilnehmende, die in den drei Wochen zusammen mehr als 86.000 Kilometer zurückgelegt hatten.

Auftakttour über die Hufeisen-Route

Zum Auftakt des Stadtradelns wurde das Wallenhorster Teilstück der Hufeisen-Route offiziell eingeweiht. Die 105 Kilometer lange Hufeisen-Route verbindet die um die Stadt Osnabrück herum gelegenen Orte Belm, Bissendorf, Georgsmarienhütte, Hagen a.T.W., Hasbergen und Wallenhorst und verdankt ihren Namen ihrer Form, die die genannten Ortschaften aufgrund ihrer Lage ergeben. Der Startpunkt des Wallenhorster Teilstücks war somit das Nettetal. Von dort aus machten sich die Radlerinnen und Radler bis an das westliche Gemeindeende am Kanal bei Hollage auf. Eine kleine Pause wurde an der Hofstelle Duling in Wallenhorst eingelegt, wo Gästeführerin Maria Barz viele interessante Einblicke in die Geschichte der Hofstelle gab. Eine abschließende Einkehr erfolgte im Heimathaus Hollager Hof, wo sich die Teilnehmenden bei Bratwurst, Gemüsespießen und Getränken stärken konnten, um dann den Heimweg auf eigene Faust anzutreten.

Drei Wochen ohne Auto

Die Idee des bundesweit in vielen Städten und Gemeinden laufenden Stadtradelns ist es, drei Wochen lang möglichst auf das Auto zu verzichten und sich öfter auf das Fahrrad zu setzen. Mehr als 1.100 Kommunen nehmen 2019 an der Aktion teil. So auch die beiden Wallenhorster Nachbarn Osnabrück und Lotte.

Anmeldungen noch möglich

Eine Anmeldung zum Stadtradeln ist unter stadtradeln.de noch bis einschließlich Samstag, 21. September, möglich. Mitmachen lohnt sich: Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde Wallenhorst die aktivsten Radlerinnen und Radler sowie das beste Team auszeichnen und unter allen Teilnehmenden attraktive Gewinne verlosen. Neu ist, dass auch die besten Newcomer prämiert werden. So möchte die Gemeinde einen weiteren Anreiz geben, beim Stadtradeln mitzumachen. Damit möglichst viele Stadtradler ausgezeichnet werden können, hat die Gemeinde wieder zahlreiche lokale Unterstützer gewinnen können.

wa/pm, Foto: Gemeinde Wallenhorst / Thomas Remme

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

24. September 201917:30 - 19:30
Rathaus, Rathausallee 1, 49134 Wallenhorst, Ratssaal
Rathaus, Rathausallee 1, 49134 Wallenhorst, Ratssaal

Link zur Tagesordnung: http://wallenhorst.ratsinfomanagement.net/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZSEp9YoMT3I9TTTIbBSJme4

mehr
Link zur Tagesordnung: http://wallenhorst.ratsinfomanagement.net/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZSEp9YoMT3I9TTTIbBSJme4
mehr