Nachrichten Politik

CDU: Abfallentsorgung auf dem Piesberg könnte Problem werden

Ernst August Schulterobben und Dirk Hildebrandt am Parkplatz Grubenweg in Lechtingen. Foto: CDU
Ernst August Schulterobben und Dirk Hildebrandt am Parkplatz Grubenweg in Lechtingen. Foto: CDU
Nicht schon wieder. Die Abfallentsorgung auf dem Piesberg könnte ein Problem für Lechtingen werden. Eine Pressemitteilung der CDU.

Die Nachricht in der NOZ am 11. Juni „Wird der Piesberg zur Bauschuttdeponie?“ ließ die Alarmglocken anspringen. Bürgermeister Otto Steinkamp scheint informiert und hat offensichtlich schon reagiert auf mögliche Pläne des neuen Betreibers, den Piesberg zur Bauschuttdeponie umzuwandeln. Ein erforderliches Planfeststellungsverfahren bei der Gewerbeaufsicht in Oldenburg wurde laut Bericht ohne Absprache mit den Eigentümern des Piesberges beantragt. Ein Teil der möglichen Deponiefläche liegt auf Wallenhorster Gebiet.

Anzeige

Hintergrund: Von der Öffentlichkeit unbemerkt ist es auf dem Piesberg zu einem Betreiberwechsel gekommen. Auf CIMEX folgt jetzt der Steinbruchbetreiber PAPENBURG aus Hannover. Nach Vorstellungen des neuen Betreibers soll hier künftig Bauschutt (und wer weiß was sonst noch) eingelagert werden. Das ist vielleicht weit weniger gefährlich als der gesamte Hausmüll aus Stadt und Landkreis Osnabrück, der zwischen 1976 und 2005 eingelagert wurde, doch die Langzeitfolgen insbesondere für das kontaminierte Grundwasser werden uns als Anlieger besonders in Lechtingen und Pye noch Jahrzehnte beschäftigen. Zudem könnte ein neuer Bauschutt-Tourismus zu einer erheblichen Belastung werden.

Mittlerweile entwickelt sich der Piesberg immer mehr als Natur- und Landschaftspark und ist damit zu einem beliebten Ausflugsziel zur Naherholung geworden, dass es zu erhalten und zu schützen gilt. Deshalb stellen wir uns entschieden gegen diese Überlegungen.

Durch verschiedene neue Baumaßnahmen rückt der Ortsteil Lechtingen immer näher an den Piesberg heran. Es geht jetzt auch darum, die Wohnqualität zu schützen und nicht durch Abfallentsorgung Löcher im Piesberg zu stopfen. Das ist für uns als CDU-Ortsverband Lechtingen Grund genug diese Pläne strikt abzulehnen. Wir sagen NEIN.

Ernst August Schulterobben, CDU Ortsverband Lechtingen
Foto: CDU Ortsverband Lechtingen

Über den Autor

CDU Lechtingen

Pressemitteilungen der CDU Lechtingen. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: CDU