Nachrichten

Bus „Wallenhorst“ getauft – Fahrplanwechsel mit „Baustellen“

Auf den Namen „Wallenhorst“ taufte Bürgermeister Otto Steinkamp im Beisein von Jörg Schneider (Weser-Ems-Bus), Thomas Schniedermann (Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück PlaNOS) und Jörg Beckermann (Busunternehmen Beckermann) einen der Busse, die nun mit neuem Takt und neuer Linienführung in Wallenhorst unterwegs sind. Foto: Thomas Remme
Auf den Namen „Wallenhorst“ taufte Bürgermeister Otto Steinkamp im Beisein von Jörg Schneider (Weser-Ems-Bus), Thomas Schniedermann (Planungsgesellschaft Nahverkehr Osnabrück PlaNOS) und Jörg Beckermann (Busunternehmen Beckermann) einen der Busse, die nun mit neuem Takt und neuer Linienführung in Wallenhorst unterwegs sind. Foto: Thomas Remme / Gemeinde Wallenhorst
Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres am Donnerstag, 9. August, trat der neue „Wallenhorst-Takt“ in Kraft. Bürgermeister Otto Steinkamp durfte hierfür einen Bus auf den Namen „Wallenhorst“ taufen. Der neue Fahrplan löst zunächst ein gemischtes und eher kritisches Echo unter den Fahrgästen aus.

Laut Mitteilung der Gemeinde Wallenhorst und der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) soll der neue „Wallenhorst-Takt“ (wir berichteten) nun „viele Verbesserungen mit sich bringen“. Das neue Angebot entstand in enger Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Wallenhorst, dem Landkreis Osnabrück und der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS). Mehrere Linienführungen wurden geändert, Taktungen laut Planer klarer strukturiert.

Ein Schriftzug mit dem Wallenhorster Wappen ziert seit Donnerstag den Bus, den Bürgermeister Otto Steinkamp mit einer Sektflasche auf den Namen „Wallenhorst“ taufte. Steinkamp freute sich über die Patenschaft als Krönung der langen Planungsphasen und Verhandlungen, die nun zu einem guten Abschluss geführt hätten, wie es in der Pressemitteilung heißt.

„Wir bringen unsere Kunden sicher zum Ziel. Aber das reicht nicht, um Menschen für unsere Angebote zu begeistern“, erklärte Jörg Schneider, Niederlassungsleiter Weser-Ems-Bus in Osnabrück. Deshalb setze man auf Veränderungen. „Denn nur so können wir dem Mobilitätsbedürfnis unserer Kunden noch besser entsprechen.“ Neben Weser-Ems-Bus fahren im Wallenhorst-Takt auch Busse der Firma Beckermann aus Bramsche.

Neben der neuen Taktung optimieren die Verkehrsunternehmen der VOS laut Mitteilung sukzessive ihre Angebote für die Fahrgäste. Derzeit werden in den Bussen neue Bordrechner und Monitore installiert. Dadurch stehen Fahrgästen in den Bussen erweiterte Informationen zur gerade genutzten Fahrt sowie Fahrplandaten in Echtzeit zur Verfügung. Dies soll auch in der kostenlose App „VOSpilot“ mit Preisauskünften, Verkehrsmeldungen und Fahrzeiten möglich sein. Alle neuen Fahrpläne können hier bei uns online eingesehen werden.

Während von der Gemeinde und VOS nur positive Töne zum neuen Wallenhorst-Takt zu hören sind, äußern einige Fahrgäste auch Kritik. Auf unserer Facebook-Seite berichtet Lena Bettini, dass die Zielanzeigen an den Bussen teilweise noch nicht passten oder komplett fehlten. Monika Wulftange berichtet, dass nicht alle Busse in der App „VOSpilot“ angezeigt werden. Laut Matthias Schawe war morgens um 7 Uhr bislang immer ein Gelenkbus in Rulle unterwegs. „Nun kommt lediglich ein kleiner Bus, in den sich alle zwängen müssen“, so Schawe. Er hat die Erfahrung gemacht, dass die Umsteigezeit ist Haste weiterhin so lang ist, dass die Fahrt mit der 541 zur Kornstraße schneller ist.

Mehrere Leser monieren bei der neuen Taktung der Linie 584, dass Schüler der Haupt- und Realschule nun entweder weit vor Unterrichtsbeginn am Schulzentrum ankommen oder eben erst nach Unterrichtsbeginn. Mehrfach kritisiert wurden die neuen Fahrpläne auch gegenüber unserer Redaktion von Familien, die Familienmitglieder mit Beeinträchtigungen haben. Für diese sei der neue Fahrplan und die neue Linienführung sehr verwirrend und würde zu Problemen führen. Diese müssten entweder früher den Bus nehmen oder mit einem zusätzlichen Umstieg zurechtkommen müssen. Eine Leserin berichtet aber auch, dass aus ihrer Sicht „alles top“ lief.

Laut einer nicht repräsentativen Umfrage auf unserer Facebook-Seite vom 9. bis 13. August konnten nur 12 Leser berichten, dass zum Start des neuen „Wallenhorst-Takts“ alles problemlos lief. 41 Leser hingegen gaben an, dass es zunächst zu Problemen kam.

F. Ro. mit wa/pm, Foto: Thomas Remme

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

16. August 20207:30 / 13:00
Treffpunkt: Hollage an der Weltkugel, Hollager Str. 125, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland
Open Map








Wandern ist unter Einhaltung der Corona-Regeln erlaubt. Unsere nächste Sonntagswanderung beginnt in Pye am Friedhof und führt durch die Wälder zum Piesberg.



Wir wandern zum Stüveschacht, zur Nordplattform, zu den Johannissteinen, zur Plattform Steinbruch und zum Arboretum. Danach geht es zurück nach Pye.



Die Wanderstrecke ...

mehr
mehr