Nachrichten

Brücke über B68 in Wallenhorst noch länger gesperrt

Straßensperrung in Wallenhorst. Symbolfoto: Rothermundt / Wallenhorster.de
Straßensperrung in Wallenhorst. Symbolfoto: Rothermundt / Wallenhorster.de
Seit Montag, 20. September, wird die Brücke über die B68 am „Porta-Kreisel“ sowie die Anschlussstelle „Wallenhorst-Zentrum“ saniert und ist voll gesperrt. Eigentlich nur bis Freitag, 1. Oktober. Doch nun gibt es deutliche Verzögerungen.

Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilte, werden in der Zeit von Montag, 20. September, bis eigentlich Freitag, 1. Oktober, die Brücke über die B68 beim „Porta-Kreisel“ sowie die Anschlussstelle „Wallenhorst-Zentrum“ in Fahrtrichtung Bramsche voll gesperrt. Als Grund wurde die dringende Sanierung des Brückenbauwerks genannt. Die Umleitung führt seitdem über die parallel zur B68 verlaufenden Straßen bis zur Anschlussstelle Achmer.

Doch nun kommt es zu Verzögerungen: Die angekündigte Vollsperrung der Anschlussstelle Wallenhorst-Zentrum in Fahrtrichtung Bramsche ( B 68 / L 109 ) wird sich unter anderem durch witterungsbedingte Verzögerungen in der Bauausführung  über den 1. Oktober hinaus verlängern. Mitte bis Ende der nächsten Woche ist mit der Aufhebung der Vollsperrung zu rechnen.

Um Störungen zu vermeiden, bittet die Behörde alle Autofahrer um besondere Aufmerksamkeit im Baustellenbereich und auf den Umleitungsstrecken und bittet alle von möglichen Verzögerungen betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

F. Ro. mit pm, Symbolfoto: Rothermundt / Wallenhorster.de

Über den Autor

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.