Nachrichten

Auto-Gottesdienst in Wallenhorst-Hollage am 5. Juni

Auf dem Gelände der Purplan GmbH lädt die Kolpingsfamilie Hollage zum Auto-Gottesdienst ein. Foto: Volker Holtmeyer / Kolpingsfamilie Hollage
Auf dem Gelände der Purplan GmbH lädt die Kolpingsfamilie Hollage zum Auto-Gottesdienst ein. Foto: Volker Holtmeyer / Kolpingsfamilie Hollage
Die Kolpingsfamilie Hollage lädt am Samstag, 5. Juni, zu einem besonderen Gottesdienst ein – einem Auto-Gottesdienst. Diese Heilige Messe im „Autokino-Format“ beginnt um 17 Uhr auf dem Gelände der Purplan GmbH an der Penter Straße 28 im Hollager Gewerbegebiet.

Der Gottesdienst ersetzt die Vorabendmesse der kath. Kirchengemeinde St. Josef. Er wird inhaltlich durch die Kolpingsfamilie Hollage gestaltet, die anlässlich ihres 75-jährigen Jubiläums im Anschluss zu einem Vortrag mit Kolping-Diözesanpräses Reinhard Molitor einlädt. Er spricht zum Thema „Kolping in und nach der Corona-Pandemie“. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung durch eine kleine Hollager Band.

Alle Interessierten sind zu beiden Veranstaltungsteilen herzlich eingeladen. Es stehen sowohl Parkflächen für die Teilnahme im Auto als auch Sitzplätze für eine Teilnahme ohne Pkw zur Verfügung – beides in begrenzter Anzahl.

Anmeldung und organisatorische Informationen

Anmeldungen nimmt das Pfarrbüro unter Telefon 05407 4589 sowie per E-Mail an pfarrbuero-st-josef@pg-wallenhorst.de gern entgegen. Bei der Anmeldung sind die Anzahl der Autos sowie die Namen und Kontaktdaten aller Teilnehmenden anzugeben. Wer spontan teilnehmen möchte, bringt bitte einen Zettel mit seinen Kontaktdaten mit.

Einlass ist um 16.30 Uhr. Die Veranstaltung endet nach dem Vortrag gegen 18.30 Uhr. Die Tonübertragung erfolgt über das Autoradio (UKW). Die geltenden Corona-Regeln sind zu beachten: Maskenpflicht auf dem gesamten Betriebsgelände, Abstand halten, maximal ein Haushalt plus eine Person im Pkw, etc.

A. Th./pm, Foto: Volker Holtmeyer / Kolpingsfamilie Hollage

Über den Autor

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.