Blaulicht Nachrichten

Zeugen und Täter nach Tankstellenüberfall in Wallenhorst gesucht

Die Polizei per Hubschrauber im Einsatz. © Symbolfoto: Pixabay / music4life
Die Polizei war auch per Hubschrauber im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / music4life
Die Aral-Tankstelle im Zentrum von Wallenhorst wurde am Samstagabend überfallen. Nun sucht die Polizei die beiden jungen, bewaffneten Täter sowie Zeugen.

Zwei etwa 18 bis 25 Jahre alte Unbekannte überfielen am Samstagabend die Aral Tankstelle an der Großen Straße in Wallenhorst. Die maskierten Männer betraten gegen 22.37 Uhr den Verkaufsraum, bedrohten eine Angestellte mit einer Waffe und forderten die Frau auf das Bargeld auszuhändigen. Nachdem die 62-Jährige den Tätern das Geld gegeben hatte, flüchteten sie mit einem Auto in Richtung B68.

Die beiden Täter waren etwa 1,80 m groß, schlank und sprachen akzentfrei Deutsch. Sie trugen dunkle Hosen und einen Kapuzenpullover beziehungsweise eine dunkle Jacke. Die Polizei war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifenwagen und einen Polizeihubschrauber blieb jedoch erfolglos.

Die Polizei in Bramsche bittet Zeugen, die Hinweise zu dem Überfall geben können, sich unter der Rufnummer 05461 915300 zu melden.

F. Ro. mit  ots, Symbolfoto: Pixabay / music4life

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

26. Januar 202013:30 - 17:00
Treffpunkt: Hollage an der Weltkugel, Hollager Str. 125, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/winterwanderung-2020/

 



Am Sonntag, dem 26. Januar 2020 wird die Wandergruppe des Heimat-, Kultur- und Wandervereins Hollager Hof  e.V. zur traditionellen Winterwanderung aufbrechen. Die Wanderung wird maximal 5 km über die heimischen Wanderwege führen, je nach Witterung und Temperatur durch Feld und Flur oder auch festere Wege. Ziel ist das Heimathaus Hollager Hof, wo Kaffee und selbstgebackener Kuchen zum Preis von 5,- ? auf die Wanderer warten. Über mit wandernde Gäste würden wir uns freuen.

mehr

mehr