Nachrichten

Wallenhorster Rathaus schließt ab Mittwoch, 16. Dezember

Besucherinnen und Besucher werden in dringenden Fällen nach Terminvereinbarung am Seiteneingang des Rathauses empfangen. Foto: André Thöle
Besucherinnen und Besucher werden nach Terminvereinbarung am Seiteneingang des Rathauses empfangen. Foto: André Thöle / Gemeinde Wallenhorst
Ab Mittwoch, 16. Dezember, gelten zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bundesweite Einschränkungen: Handel, Gastronomie und Dienstleistungsgewerbe werden weitestgehend geschlossen. Auch das Wallenhorster Rathaus schließt seine Türen für den allgemeinen Publikumsverkehr – und zwar bis auf weiteres.

Die Verwaltung bietet auch weiterhin alle notwendigen Dienstleistungen an. Allerdings sollte der Kontakt über Telefon, E-Mail oder Post aufgenommen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind montags, mittwochs und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 8 Uhr bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 17.30 Uhr unter Telefon 05407 888-0 erreichbar.

Persönliche Termine in dringenden Fällen

Wer das Rathaus in einem dringenden Fall – beispielsweise zur Beurkundung eines Sterbefalls – persönlich aufsuchen muss, kann dies nur mit einem vorab vereinbarten Termin. Entsprechende Termine vergibt die Verwaltung telefonisch unter 05407 888-0. Zur vereinbarten Zeit werden die Gäste dann am Seiteneingang des Rathauses (Alter Pyer Kirchweg) von den jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern abgeholt.

Zutritt nur mit Mund-Nase-Bedeckung

Die geltenden Hygiene- und Abstandregelungen sind beim Besuch des Rathauses selbstverständlich einzuhalten: Abstand halten, Hände desinfizieren, Mund-Nase-Bedeckung tragen.

Informationen im Internet

Weitere Informationen zu Dienstleistungen und Ansprechpersonen sowie die aktuell geltenden Öffnungszeiten stehen auf der Internetseite wallenhorst.de zur Verfügung.

wa/pm, Foto: André Thöle

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de