Sport Vereinsleben

Zahlreiche Hollager Judoka bei Wallenhorster Sportlerehrung

Die Hollager Judoka bei der Wallenhorster Sportlerehrung 2018. Foto: Blau-Weiss Hollage
Die Hollager Judoka bei der Wallenhorster Sportlerehrung 2018 mit Bürgermeister Otto Steinkamp. Foto: Blau-Weiss Hollage
Am 6. April folgten rund 25 Hollager Judoka der Einladung der Gemeinde Wallenhorst, an der Sportlerehrung der Gemeinde Wallenhorst im Ratssaal teilzunehmen. Grund hierfür waren herausragende sportliche Leistungen im Einzel- bzw. im Mannschaftskampf.

Zusätzlich wurde die Herrenmannschaft für den Ehrenpreis nominiert, da sie in der Saison 2017 fünf Kämpfer, die aus Afghanistan bzw. Syrien nach Deutschland geflüchtet waren, in ihre Mannschaft integriert hat.

Immerhin konnten die Judoka in einer der vier Kategorien (Sportler, Sportlerin, Mannschaft, Ehrenpreis) eine Platzierung entgegennehmen, die an Mirko Buhr als Zweitplatzierter in der Kategorie „Sportler“ verliehen wurde.

Bereits die Einladung und Nominierung für die Sportlerehrung ist eine Auszeichnung. Dass in diesem Jahr eine große Anzahl an Hollager Judoka nominiert wurde, unterstreicht die erfreuliche und erfolgreiche Abteilungsentwicklung im Jugendbereich, im Erwachsenenbereich, bei den Einzelkämpfen und auch den Mannschaftskämpfen.

T. Tr./pm, Foto: Blau-Weiss Hollage

Weitere Informationen und Fotos zur Sportlerehrung der Gemeinde Wallenhorst gibt es hier bei uns.

Über den Autor

Blau-Weiss Hollage e.V.

Pressemitteilungen des Blau-Weiss Hollage e.V.. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Blau-Weiss Hollage e.V.