Nachrichten Politik

UWG Wallenhorst schlägt Fahrradweg „Am Haupthügel“ vor

Die Wallenhorster UWG-Fraktion mit Stefan Botterhuis, Marion Müssen und Stefan Düing (v.l.n.r.) an der Ruller Straße „Am Haupthügel“. Foto: UWG Wallenhorst
Die Wallenhorster UWG-Fraktion mit Stefan Botterhuis, Marion Müssen und Stefan Düing (v.l.n.r.) an der Ruller Straße „Am Haupthügel“. Foto: UWG Wallenhorst
Die Wallenhorster UWG-Fraktion nimmt die geplante Sanierung der Straße „Am Haupthügel“ zum Anlass, hier einen Fahrradweg einzuplanen.

Ende März findet die Auftaktveranstaltung zum Radverkehrskonzept der Gemeinde Wallenhorst statt. Es gilt, den Radverkehr in Wallenhorst attraktiver zu gestalten und den Umwelt- und Klimaschutz stärker in den Fokus zu rücken. Die Straße „Am Haupthügel“ gehört zu den wichtigsten Ein- und Ausfahrstraßen in Rulle.

Nach einer umfangreichen Baumfällaktion, die vor kurzem in diesem Bereich erfolgte, sollte es möglich sein, mit den Eigentümern der anliegenden Waldfläche über die Realisierung eines Radweges Gespräche zu führen und den notwendigen Grunderwerb zu tätigen. Dies stellt auch einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Radfahrer/innen dar, die damit eine durchgehende Radwegverbindung vom Gruthügel über den Haupthügel zum Haster Berg erhalten. Insbesondere die Engstelle im Bereich der kleinen Wassermühle sollte bei dieser Gelegenheit für alle Verkehrsteilnehmer verbessert werden. Mit der Realisierung eines Radweges am Haupthügel würde eine wichtige Radweglücke in unserer Gemeinde geschlossen.

St. Dü./pm, Foto: UWG Wallenhorst

Über den Autor

UWG Wallenhorst

UWG Wallenhorst

Pressemitteilungen der Wallenhorster UWG. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: UWG

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

19. Oktober 201914:00 - 17:00
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/bilderausstellung-karin-bormann-5/

?Wörtlich genommen?, heißt die Ausstellung von Karin Bormann im Heimathaus ?Hollager Hof?. Die Bramscher Künstlerin zeigt 74 ihrer insgesamt 370 kleinformatigen Zeichnungen der Serie ?wörtlich genommen?, die sie mit Feder und Farbstiften gezeichnet hat. Karin Bormann liebt die Sprache mit ihren hintergründigen Begriffen, anschaulichen Redewendungen und Wortspielen, denn die deutsche Sprache ist ungewöhnlich reich an bildhaften Begriffen. Seit 2010 verfolgt sie die Idee, diese Begriffe in Bilder umzuwandeln, sie an -?schau?lich zu machen mit Feder und Farbstift. Karin Bormann nimmt sie wörtlich und zerlegt die bildhaften Begriffe ...

mehr
mehr