Blaulicht Nachrichten

Tätersuche nach Überfall auf Edeka-Markt in Wallenhorst

Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort nach dem brutalen Überfall auf den Edeka-Markt im Wallenhorster Zentrum. Foto: Festim Beqiri
Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort nach dem brutalen Überfall auf den Edeka-Markt im Wallenhorster Zentrum. Foto: Festim Beqiri
Wie bereits berichtet, wurde der Edeka-Markt im Zentrum von Wallenhorst am Freitagabend überfallen. Die Polizei sucht mit neuen Details den noch unbekannten Täter.

Kurz vor Ladenschluss ereignete sich am Freitagabend der Überfall auf das E-Center Wallenhorst am Lechtinger Kirchweg (wir berichteten). Wie die Polizei nun ergänzt, betrat ein maskierter unbekannter Mann gegen 21.55 Uhr das Geschäft und forderte von einem Angestellten unter Vorhalt einer Waffe Bargeld aus der Kasse. Danach verlangte er weiteres Geld aus dem Tresor und versprühte Reizgas, um ungehindert mit der erlangten Beute durch einen Notausgang flüchten zu können.

Bei dem massiven Einsatz von Reizgas wurden insgesamt fünf Personen leicht verletzt und mussten durch ein Großaufgebot von Rettungsmitteln ärztlich versorgt werden. Der unbekannte Täter soll ca. 25 Jahre alt sein, etwa 1,80m bis 1,85m groß und schmächtig. Er trug eine graue Kaputzenjacke und Jeans. Ein auffälliges Merkmal: Es könnte sein, dass er das rechte Bein nachzieht und dadurch „unrund“ geht. Die Polizei in Bramsche ist an Zeugenhinweisen zu dem Überfall, zu auffälligen Fahrzeugen, dem Fluchtfahrzeug und natürlich zu dem unbekannten Täter interessiert. Hinweise werden telefonisch unter 05461 915300 entgegengenommen.

F. Ro. mit ots, Foto: Festim Beqiri

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

16. August 20207:30 / 13:00
Treffpunkt: Hollage an der Weltkugel, Hollager Str. 125, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland
Open Map








Wandern ist unter Einhaltung der Corona-Regeln erlaubt. Unsere nächste Sonntagswanderung beginnt in Pye am Friedhof und führt durch die Wälder zum Piesberg.



Wir wandern zum Stüveschacht, zur Nordplattform, zu den Johannissteinen, zur Plattform Steinbruch und zum Arboretum. Danach geht es zurück nach Pye.



Die Wanderstrecke ...

mehr
mehr