Blaulicht Nachrichten

Streitigkeit im Straßenverkehr: Mit Waffe in Wallenhorst bedroht

Die Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / FsHH
Die Polizei im Einsatz. Symbolfoto: Pixabay / FsHH
Ein 27-Jähriger bedrohte am Dienstagabend einen Autofahrer in Wallenhorst mit einer Anscheinswaffe, nachdem es zuvor zu einer Auseinandersetzung im Straßenverkehr gekommen war.

Ein 24-Jähriger fuhr mit einem schwarzen BMW von einer Einfahrt auf die Zeppelinstraße und missachtete dabei vermutlich die Vorfahrt des 27-Jährigen. Im weiteren Verlauf folgte dieser dem schwarzen Auto auf der Hansastraße und fuhr sehr dicht auf. Der 24-Jährige hielt schließlich auf einem Parkplatz an, ging zu dem grünen BMW des Verfolgers und wollte ihn zur Rede stellen. Als der 27-Jährige aus dem Auto ausstieg, hielt er eine Waffe in der Hand, woraufhin der junge Mann zu seinem Wagen ging und sich entfernte. Der 27-Jährige nahm erneut die Verfolgung auf und der Fahrer des schwarzen BMW alarmierte die Polizei. Der Verfolger bremste schließlich ab, stieg aus, lief mit der Waffe in der Hand in Richtung des 24-Jährigen, ging zurück zu seinem Auto und lief anschließend mit der Waffe und einem Werkzeug in der Hand auf den 24-Jährigen zu. Dieser entfernte sich, woraufhin der 27-Jährige ihm abermals folgte. Bei der weiteren Verfolgung stieß der 27-Jährige mit seinem Auto gegen den schwarzen BMW und flüchtete. Als die alarmierten Beamten den Täter an seiner Wohnanschrift aufsuchten, stellten sie fest, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Die Polizisten stellten die Anscheinwaffe sicher und nahmen den 27-Jährigen mit zur Wache, wo ihm auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher.

F. Ro. mit ots, Symbolfoto: Pixabay / FsHH

Über den Autor

Wallenhorster

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.