Nachrichten

Stadtradeln in Wallenhorst wieder im September

Wallenhorsts Klimaschutzmanager Stefan Sprenger lädt zum Stadtradeln ein. Ein Flyer, der an alle Haushalte verteilt wird und in einigen Geschäften ausliegt, informiert über die Details der Aktion. Foto: Gemeinde Wallenhorst / André Thöle
Wallenhorsts Klimaschutzmanager Stefan Sprenger lädt zum Stadtradeln ein. Ein Flyer, der an alle Haushalte verteilt wird und in einigen Geschäften ausliegt, informiert über die Details der Aktion. Foto: Gemeinde Wallenhorst / André Thöle
Für drei Wochen das Auto einfach mal nicht bewegen und stattdessen aufs Fahrrad umsatteln: Das ist das Ziel beim Stadtradeln. Zum vierten Mal nimmt die Gemeinde Wallenhorst an der deutschlandweiten Aktion teil und möchte damit alle Bürgerinnen und Bürger motivieren, sich aufs Fahrrad zu schwingen.

Nach gut 38.000 Kilometern im ersten und mehr als 46.000 Kilometern im zweiten Jahr konnte das bisherige Ergebnis 2018 mit über 86.000 Kilometern nahezu verdoppelt werden. „Da wäre es natürlich ein starkes Zeichen, wenn wir in diesem Jahr die 100.000 Kilometer knacken könnten“, zeigt sich Klimaschutzmanager Stefan Sprenger optimistisch, der das Stadtradeln in Wallenhorst organisiert. In der Zeit vom 1. bis zum 21. September können alle Wallenhorster Bürgerinnen und Bürger, Schulklassen, Vereine und Unternehmen dazu beitragen, indem sie kräftig in die Pedale treten und dabei viele Kilometer sammeln.

Attraktive Gewinne

Auch in diesem Jahr wird die Gemeinde Wallenhorst die aktivsten Radlerinnen und Radler sowie das beste Team auszeichnen und unter allen Teilnehmenden attraktive Gewinne verlosen. Neu ist, dass auch die besten Newcomer prämiert werden. So möchte die Gemeinde einen weiteren Anreiz geben, beim Stadtradeln mitzumachen. Damit möglichst viele Stadtradler ausgezeichnet werden können, hat die Gemeinde wieder zahlreiche lokale Unterstützer gewinnen können. „Gründen Sie also mit Ihren Freunden, Arbeitskollegen, Klassenkameraden oder Vereinsmitgliedern ein Radelteam und legen Sie mit diesem in den drei Wochen möglichst viele Kilometer zurück – egal ob beruflich oder privat, Hauptsache CO2-frei“, motiviert Sprenger. Auch die Teilnahme als Einzelperson im „offenen Team“ ist möglich. Die Radkilometer werden per Online-Kalender, Smartphone-App oder per Erfassungsbogen auf Papier dokumentiert. Interessierte können sich im Internet unter stadtradeln.de anmelden. Wer keinen Internetzugang hat, kann sich auch bei Stefan Sprenger registrieren lassen. Anruf genügt: Telefon 05407 888-740. Eine Anmeldung ist auch noch während des gesamten Aktionszeitraums möglich.

Auftakttour auf der Hufeisenroute

Zum Start des Wallenhorster Stadtradelns lädt die Gemeinde Wallenhorst alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einer gemeinsamen Auftakttour am Sonntag (1. September) ein. In diesem Jahr wird das Wallenhorster Teilstück der neu eingerichteten Hufeisen-Route erradelt. Los geht es um 10 Uhr am Wallenhorster Rathaus oder alternativ – für diejenigen, die erst auf der Strecke der Hufeisenroute einsteigen möchten – um 10.45 Uhr auf dem Parkplatz bei Knollmeyers Mühle im Nettetal. Die Hufeisenroute führt an Wallenhorsts Sehenswürdigkeiten von Ost nach West quer durch das Gemeindegebiet. Eine abschließende Einkehr findet im Heimathaus Hollager Hof statt, bei der sich die Radelnden mit Essen und Trinken stärken können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Teilnahme sowie Verpflegung sind kostenfrei. Unterstützung erhält die Gemeinde Wallenhorst wieder vom ADFC Osnabrück, der alle Stadtradler gewohnt sicher ans Ziel führen wird.

wa/pm, Foto: Gemeinde Wallenhorst / André Thöle

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

18. August 20197:30 - 14:30
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/sonntagswanderung-3/

Die Wanderer vom Heimatverein ?Hollager Hof v. 1656? unternehmen am 18. August 2019 eine Rundwanderung durch den Krebsburger Wald. Ausgehend von Venne, sehen wir auf der etwa 12 km langen Wanderstrecke die Mühle und die Krebsburg. Es ist eine Einkehr vorgesehen. An- und Abreise erfolgt mit privaten Pkw. Treffpunkt ist wie immer die Weltkugel in Hollage um 07:30 Uhr. Mehr wissen Walter Frey Tel. 01520 8991683 oder Reinhard Kruithoff Tel. 0171 3819357






mehr
Die Wanderer vom Heimatverein ?Hollager Hof v. 1656? unternehmen am 18. August 2019 eine Rundwanderung durch den Krebsburger Wald. Ausgehend von Venne, sehen wir auf der etwa 12 km langen Wanderstrecke die Mühle und die Krebsburg. Es ist eine Einkehr vorgesehen. An- und Abreise erfolgt mit privaten Pkw. Treffpunkt ist wie immer die Weltkugel in Hollage um 07:30 Uhr. Mehr wissen Walter Frey Tel. 01520 8991683 oder Reinhard Kruithoff Tel. 0171 3819357






mehr