Kultur und Events Nachrichten

Schüler präsentieren im Ruller Haus „Geschichte eines Deutschen“

Unter der Leitung von Burkhard Imeyer (1.v.l.) haben sich acht Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums „In der Wüste“ trotz ihres Abiturs in zahlreichen Sitzungen intensiv mit dem Haffner Buch beschäftigt: v.l. William Homburg, Paul Bielefeld, Jule Brünenkamp, Philipp Hagemann, Svenja Pohlmann, Laurin Schiffer, Insa Beisel und Maya Gausmann, 2.v.r. Thomas Allewelt (Fachlehrer Lehrer Gymnasium „In der Wüste“). Foto: Imeyer
Unter der Leitung von Burkhard Imeyer (1.v.l.) haben sich acht Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums „In der Wüste“ trotz ihres Abiturs in zahlreichen Sitzungen intensiv mit dem Haffner Buch beschäftigt: v.l. William Homburg, Paul Bielefeld, Jule Brünenkamp, Philipp Hagemann, Svenja Pohlmann, Laurin Schiffer, Insa Beisel und Maya Gausmann, 2.v.r. Thomas Allewelt (Fachlehrer Lehrer Gymnasium „In der Wüste“). Foto: Imeyer
Acht Schüler des Gymnasiums „In der Wüste“ präsentieren am Donnerstag, 14. März, im Ruller Haus die „Geschichte eines Deutschen – Die Erinnerungen 1914 – 33“ von Sebastian Haffner als Text-, Bild und Toncollage. 

Das Publikum erlebt eine bildgestützte Lesung des Haffner-Textes. Begleitet wird er von unterschiedlichen Texten wie Romanauszügen, Propagandatexten, Tagebuchaufzeichnungen, Zeitungsberichten, Auszügen aus Biografien bis hin zu Gedichten und Liedtexten. Die Darbietungsweise wechselt in rascher Folge von Einzelvortrag zu chorischem Sprechen, von leise bis crescendo, von lyrisch weich bis brutal hart und zynisch mit dem Ziel, die ganze Bandbreite menschlicher Empfindungen in dieser Zeit darzustellen.

Sebastian Haffner hatte das erst 2000 postum erschienene Buch 1939 im englischen Exil geschrieben. Der Journalist analysiert die Entwicklung Deutschlands zwischen 1914 und 1933 und verbindet sie mit persönlichen Erlebnissen in dieser Zeit. Die Hellsichtigkeit des Werkes gilt als unerreicht. Sebastian Haffner mache in „Die Geschichte eines Deutschen“ begreiflich, wie Hitler möglich wurde, heißt es in einer Kritik in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro. (WKC & Studierende 5,- €, Schüler frei). Eine Anmeldung unter info@rullerhaus.de, oder Tel. (AB): 05407 8137750 wird empfohlen. Die Karten liegen bis eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn zur Abholung bereit. In einigen Veranstaltungskalendern wurde irrtümlich Samstag als Termin angegeben.

C. Hal., Foto: Imeyer

Über den Autor

Ruller Haus

Ruller Haus

Pressemitteilungen aus dem Ruller Haus e.V.. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Ruller Haus e.V.

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

27. Mai 201914:00 - 18:00
CDU Geschäftsstelle Hollage
Am Josefsplatz 23, Wallenhorst

Die nächste Bürgersprechstunde des CDU-Landtagsabgeordneten Clemens Lammerskitten findet statt am Montag, 27.05.2019, von 14:00 bis 18:00 Uhr in Wallenhorst, OT Hollage, Am Josefsplatz 23. Interessierte können gerne unter Tel. 05407 8146558 einen Termin vereinbaren.

mehr
Die nächste Bürgersprechstunde des CDU-Landtagsabgeordneten Clemens Lammerskitten findet statt am Montag, 27.05.2019, von 14:00 bis 18:00 Uhr in Wallenhorst, OT Hollage, Am Josefsplatz 23. Interessierte können gerne unter Tel. 05407 8146558 einen Termin vereinbaren.
mehr

Anzeige