Nachrichten

„Nur das Dolle aus der Knolle“ – Rulle unterstützt „Humor hilft heilen“

Die Stiftung „Humor hilft heilen“ von Dr. Eckart von Hirschhausen (siehe Bild) wird bei der Aktion „Nur das Dolle aus der Knolle“ in Rulle unterstützt. Foto: Markus Schmidt
Die Stiftung „Humor hilft heilen“ von Dr. Eckart von Hirschhausen (siehe Bild) wird bei der Aktion „Nur das Dolle aus der Knolle“ in Rulle unterstützt. Foto: Markus Schmidt
Gemeinsam Leben, gemeinsam Gutes tun. Das war die Idee des Vorbereitungsteams des Vaterkindzeltlagers der Kolpingsfamilie Rulle. Am Samstag, 26. Januar, werden daher Kartoffelpuffer und Smokerkartoffeln für die Stiftung „Humor hilft heilen“ angeboten. Die Stiftung wurde von Dr. Eckart von Hirschhausen gegründet.

Ab 11 Uhr werden die Speisen am kommenden Samstag mit heißem Punsch und Glühwein vor dem Markant Markt in Rulle angeboten, wie die Kolpingsfamilie Rulle als Veranstalter berichtet. Über Spenden und „rote Nasen“ freut man sich hier natürlich ebenso. Weitere Informationen gibt es auf der Kolpingsseite.

Humor hilft heilen

Bekanntermaßen ist Lachen die beste Medizin. Vor rund 20 Jahren kam die Idee nach Deutschland, Clowns in Krankenhäuser zu bringen. Gesunde können sich kranklachen und Kranke gesund. Deshalb hat der Arzt, Kabarettist, Moderator und Bestsellerautor Dr. med. Eckart von Hirschhausen im Jahr 2008 die gemeinnützige Stiftung „Humor hilft heilen“ gegründet. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Stimmung in Krankenhäusern mit Projekten und Aktivitäten froher zu machen. Weitere Informationen gibt es auf der „HHH“-Homepage.

F. Ro., Foto: Markus Schmidt

Über den Autor

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.