Nachrichten Politik

Mentoring Programm „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE“ in Wallenhorst

Zum Abschluss des Mentoring Programms erhielten Bärbel Börger und Guido Pott von der Niedersächsischen Sozialministerin ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme. Foto: SPD Wallenhorst
Zum Abschluss des Mentoring Programms erhielten Bärbel Börger und Guido Pott von der Niedersächsischen Sozialministerin ein Zertifikat für die erfolgreiche Teilnahme. Foto: SPD Wallenhorst
Bärbel Börger begleitet Guido Pott im Rahmen des Mentoring Programms „FRAU.MACHT.DEMOKRATIE“ in Wallenhorst und erhält Einblick in die Kommunalpolitik.

Bärbel Börger: „Ja, ich kandidiere!“ Dies ist ein toller Erfolg des Mentoring-Programms FRAU.MACHT.DEMOKRATIE und besonders mit Blick auf die Botschaft des Weltfrauentages eine ganz wichtiges Signal. Seit August 2019 hat Bärbel Börger aus Rulle den Landtagsabgeordneten und Kommunalpolitiker Guido Pott als Mentee im Rahmen des vom Niedersächsischen Sozial- und Gleichstellungsministeriums initiierten Programms begleitet. „Im Rahmen des Mentoring-Programms habe ich viel über kommunalpolitische Strukturen, Vernetzung und Kommunikation erfahren. Aber auch erleben können, welche vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderungen kommunalpolitisches Engagement bietet und dass man vor Ort „richtig was bewegen kann!“ Diese Erfahrungen haben mich darin bestärkt, für die SPD Wallenhorst am 12. September für den Gemeinderat zu kandidieren“, so Bärbel Börger zum Abschluss des Programms.

Frauen sind in unseren Parlamenten und Räten immer noch deutlich unterrepräsentiert. So beträgt der Frauenanteil in den Niedersächsischen Kommunalparlamenten nur rund 24%. Deshalb hat sich das Land Niedersachsen mit dem Programm FRAU.MACHT.DEMOKRATIE zum Ziel gesetzt, das politische Engagement von Frauen zu fördern und Frauen für kommunalpolitische Mandate zu gewinnen, aber auch die Gleichstellungspolitik stärker in den Fokus der Kommunalpolitik zu rücken.

„Es war mir eine Herzensangelegenheit Bärbel in den vergangenen zwei Jahren als Mentor zur Seite zu stehen, ihr einen Einblick in die Kommunal-, Kreis- und Landespolitik zu geben und sie auf diese Weise in ihrem Wunsch, sich politisch zu engagieren und letztlich zu kandidieren, zu bestärken. Am 12. September kandidiert für die Wallenhorster SPD mit Bärbel eine starke Frau und Mutter für den Wallenhorster Gemeinderat. Ihr Engagement im Verein wunderbunt e.V., der sich der Unterstützung von Kindern mit Beeinträchtigung und deren Familien verschrieben hat, macht deutlich, wie sehr die Kommunalpolitik von einem stärkeren Engagement von Frauen wie Bärbel Börger profitieren kann“, erläutert Mentor Guido Pott.

Für die SPD Wallenhorst
Hendrik Remme
Foto: SPD Wallenhorst

Über den Autor

SPD Wallenhorst

SPD Wallenhorst

Pressemitteilungen der SPD Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: SPD Niedersachsen