Nachrichten

„Kolping-Häuser“ im Hollager Berg instandgesetzt

Ehrenamtliche Helfer der Kolpingsfamilie Hollage setzen die Nistkästen im Hollager Berg instand. Foto: Kolpingsfamilie Hollage
Ehrenamtliche Helfer der Kolpingsfamilie Hollage setzen die Nistkästen im Hollager Berg instand. Foto: Kolpingsfamilie Hollage
Zum Weihnachtsfest wird traditionell aufgeräumt. „Wie wird dann die Stube glänzen“, heißt es seit über 200 Jahren in dem Lied „Morgen, Kinder, wird’s was geben“.

Das gilt nicht nur für den heimischen „Kronensaal“ – am Mittwoch, 16. Dezember, reinigten und reparierten Ehrenamtliche der Kolpingsfamilie Hollage die kleinen organgen „Kolping-Häuser“, die entlang der Wanderwege im Hollager Berg für gefiederte Bewohner angebracht wurden. Dass die Wohnlage im Naturpark TERRA.vita begehrt ist, zeigte sich dabei eindrucksvoll: Alle 22 Nistkästen waren im vergangenen Sommer belegt.

Auch die zum Rastplatz „Kolping-Eck“ führenden Wanderwege wurden gereinigt und von rutschigem Laub befreit. Einem Spaziergang durch den Hollager Berg steht an den Feiertagen somit nichts mehr im Wege.

A. Th., Foto: Kolpingsfamilie Hollage

Über den Autor

Kolpingsfamilie Hollage

Pressemitteilungen der Kolpingsfamilie Hollage. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Kolpingsfamilie Hollage