Nachrichten

Frischer Wind im Wallenhorster Seniorenbeirat

„Die ältesten Säcke kriegen die interessantesten Jobs.“ Mit dieser Erfahrung aus seinem Berufsleben bewarb sich Dr. Hermann Saalfeld am Donnerstag, 7. März, als Kandidat für ein Ehrenamt im Wallenhorster Seniorenbeirat. Wie interessant der Job ist, wird er in den kommenden fünf Jahren feststellen können, denn neben Ingrid Bienek, Heinz Liehr, Heinrich Steffens und Katharina Zielke gehört er nun zu den Neuen in der Vertretung der Wallenhorster Generation 60plus. Wiedergewählt wurden Maria Barz, Marlen Beyer, Hubert Schawe und Gerlinde Schröder.

132 Seniorinnen und Senioren – und damit etwa doppelt so viele wie vor fünf Jahren – waren in den Ratssaal gekommen, um in demokratischer Wahl über die künftige Besetzung des Beirats zu entscheiden. „Ich freue mich außerordentlich über die starke Resonanz und dass so viele Menschen unserer Einladung gefolgt sind“, sagte Bürgermeister Otto Steinkamp in seiner Begrüßung. Mit dem bisherigen Gremium habe er sehr gut und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Daher freue es ihn ebenso, dass es weiterhin Menschen gebe, die dieses Amt übernehmen wollten.

Und die bringen viele neue Ideen mit: So regte Heinrich Steffens in seiner Kandidatenvorstellung bereits an, dass man auch den Kontakt zur Wirtschaft suchen könne, um Möglichkeiten für den Übergang vom Berufsleben zur Rente auszuloten, dass man ein Großeltern-Enkel-Frühstück anbieten und auch das Thema Altersarmut in den Blick nehmen könne. Katharina Zielke hingegen stellte sich ganz spontan zur Wahl – an ihrem 70. Geburtstag. Sie habe gedacht, „dafür hast du auch wohl noch Zeit.“

Verabschiedung des bisherigen Seniorenbeirats

Kornelia Böert, Beauftragte für Frauen, Familien und Senioren, dankte den bisherigen Beiratsmitgliedern für ihre Arbeit und verabschiedete Margret Hoppe, Ingrid Knabke, Horst-Udo Gärtner und Laure Meierrose, die nicht erneut kandidierten. Dem neuen Seniorenbeirat wünschte sie alles Gute und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Konstituierende Sitzung

Der neue Seniorenbeirat nimmt seine Arbeit mit der konstituierenden Sitzung am Donnerstag (5. April) um 15 Uhr im Wallenhorster Rathaus auf, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen unter anderem die Wahl der oder des Vorsitzenden, deren Stellvertreterin oder dessen Stellvertreter, der Schriftführerin oder des Schriftführers sowie der Kassenführerin oder des Kassenführers.

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat der Gemeinde Wallenhorst wurde im April 2008 gegründet. Er besteht aus neun gewählten Mitgliedern, die ehrenamtlich, parteipolitisch neutral und konfessionell ungebunden arbeiten. Zentrale Aufgabe des Beirats ist es, Anliegen und Perspektiven älterer Menschen in die öffentliche Diskussion einzubringen. Die Sitzungen des Seniorenbeirats sind öffentlich.

wa/pm, Fotos: André Thöle

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de

Das Wetter in Wallenhorst

Termine in Wallenhorst

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

26. Juni 201818:00 - 19:30
Malteser Hilfsdienst e.V.
Fiesteler Str. 58, 49134 Wallenhorst
05407 349729 Sonstiges / Vereine

Dienstabend der Wallenhorster Malteser mit aktuellen Informationen sowie Aus- und Fortbildung.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit herzlich willkommen.
An gesetzlichen Feiertagen findet KEIN Dienstabend statt.

mehr
Dienstabend der Wallenhorster Malteser mit aktuellen Informationen sowie Aus- und Fortbildung.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind jederzeit herzlich willkommen.
An gesetzlichen Feiertagen findet KEIN Dienstabend statt.
mehr

Anzeige