Nachrichten

Die SPD im Dialog mit den Sportfreunden Lechtingen

Die Ratsherren (von links) Norbert Hörnschemeyer und Guido Pott haben sich mit dem Vorstandsmitglied der Sportfreunde, Heinz Kummer, über die Auswirkungen der Pandemie auf den Vereinssport in Lechtingen ausgetauscht. Foto: SPD Wallenhorst
Die Ratsherren (von links) Norbert Hörnschemeyer und Guido Pott haben sich mit dem Vorstandsmitglied der Sportfreunde, Heinz Kummer, über die Auswirkungen der Pandemie auf den Vereinssport in Lechtingen ausgetauscht. Foto: SPD Wallenhorst
Wie kommt der Vereinssport durch die Pandemie? Die SPD Wallenhorst im Dialog mit den Sportfreunden Lechtingen. Eine Pressemitteilung der SPD.

74 Jahre Vereinsgeschichte, 11 Abteilungen und über 1200 Mitglieder. Dennoch ist auf und in den Sportstätten der Sportfreunde Lechtingen, wie bei nahezu allen Sportvereinen, derzeit coronabedingt wenig Betrieb. Wer jedoch einen Blick auf den Rasenplatz an der Osnabrücker Straße wirft, stellt fest: Hier könnte am nächsten Sonntag wieder ein Fußballspiel stattfinden, denn dieser ist in einem vorbildlichen Zustand.

Dennoch ist die Pandemie auch an den Sportfreunden nicht spurlos vorbei gegangen. Deshalb nutzten die Ratsherren Norbert Hörnschemeyer und Guido Pott die Gelegenheit, sich mit Vorstandsmitglied Heinz Kummer und Vereins-Urgestein Heinz Schleibaum über die aktuelle Situation des Vereins auszutauschen. Zwar gestaltet sich die Situation für den Lechtinger Traditionsverein nicht dramatisch, doch trotz Anpassungen beim Beitragseinzug haben die Sportfreunde einen leichten Mitgliederrückgang zu verzeichnen. Die zentrale Frage ist daher: Kommen die Sportlerinnen und Sportler -auch im Bereich des Rehasports -nach dem Ende der Pandemie zurück?

Die Voraussetzungen hierfür sind bei den Sportfreunden jedenfalls gegeben. Besonders hervorgehoben wurden beim Ortstermin die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wallenhorst sowie die Errungenschaften der vergangenen Jahre, hier allem voran der Kunstrasenplatz.

Die Sportfreunde Lechtingen sind ein ganz zentraler Bestandteil des gesellschaftlichen Zusammenlebens in unserem Ortsteil und besonders im Bereich der Jugendarbeit von enormer Bedeutung. Deshalb wollen wir auch in Zukunft das Engagement der Sportvereine in unserer Region fördern und das erfolgreiche Miteinander zwischen der Gemeinde und den Vereinen fortsetzen, damit ein erfolgreicher Neustart des Sports in Wallenhorst nach der Pandemie gelingen kann.

Für die SPD im Wallenhorster Gemeinderat
Norbert Hörschemeyer
Ratsmitglied aus Lechtingen
Foto: SPD Wallenhorst

Über den Autor

SPD Wallenhorst

Pressemitteilungen der SPD Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: SPD Niedersachsen