Nachrichten

Corona an Wallenhorster Schulen: 74 Personen in Quarantäne

Das Corona-Virus. Symbolfoto: iXimus auf pixabay
Das Corona-Virus. Symbolfoto: iXimus auf pixabay
An der Alexanderschule und an der Realschule Wallenhorst ist je ein bestätigter Corona-Fall unter den Schülern aufgetreten.

Wie ein Sprecher des Landkreises Osnabrück unserer Redaktion auf Nachfrage am heutigen Sonntag, 20. September, bestätigt, gibt es weiterhin je weiterführender Schule in Wallenhorst einen bestätigten Corona-Fall. 74 Kontaktpersonen wurden daraufhin vom Gesundheitsdienst in Quarantäne geschickt. Schulleiter Arne Willms von der Alexanderschule bestätigt gegenüber unserer Redaktion, dass die Quarantäne den gesamten zehnten Jahrgang mit 27 Schülern betrifft. Außerdem sei ein Schüler aus Jahrgang neun betroffen sowie sechs Lehrkräfte. Bis zum 25. September gelte zunächst die angeordnete Quarantäne. Der betroffene Jahrgang werde zunächst per Home-Schooling unterrichtet. Die anderen Jahrgänge haben einen modifizierten Stundenplan erhalten. Trotz kleiner Einschränkungen soll der Präsenzunterricht für diese aufrecht erhalten werden.

In der Gemeinde Wallenhorst gibt es derzeit drei offiziell bestätigte Corona-Fälle. Insgesamt hat der Landkreis Osnabrück für Wallenhorst bisher 146 laborbestätigte COVID-19-Fälle registriert.

F. Ro., Symbolfoto: iXimus auf pixabay

Die Redaktion wünscht den Betroffenen eine gute und schnelle Genesung und drückt den Wallenhorster Schulen die Daumen, dass nicht weitere positive Fälle auftreten.