Nachrichten Politik

Clemens Lammerskitten: 300.000 Euro für bessere Mobiliät in Wallenhorst

Wallenhorsts CDU Landtagsabgeordneter Clemens Lammerskitten. Archivfoto: CDU Wallenhorst
Wallenhorsts CDU Landtagsabgeordneter Clemens Lammerskitten. Archivfoto: CDU Wallenhorst
Das Land Niedersachsen fördert dieses Jahr 328 Projekte zum Ausbau und zur Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) mit rund 95,4 Millionen Euro. Daraus resultieren Investitionen in Niedersachsens ÖPNV von insgesamt fast 203 Millionen Euro.

Die Gemeinde Wallenhorst bekommt eine 75 prozentige Förderung für die Grunderneuerung der vier Haltestellen am Erlengrund, beidseitig der Klosterstraße und am St. Bernhardsweg gegenüber der Grundschule Rulle.

Dazu bekommt ein Wallenhorster Busunternehmen einen Zuschuss von 40 Prozent für den Erwerb eines neuen Omnibusses. „In Wallenhorst werden Mobilität und Wirtschaftsförderung durch die Zusagen der Landesregierung gestärkt. Der ÖPNV muss auch in Wallenhorst nachhaltig ausgebaut und attraktiver gemacht werden, um die Anreize zu erhöhen, diesen zu nutzen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Gemeinde“, äußerte sich erfreut der Wallenhorster CDU Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten.

Dr. Dennis Schratz/pm, Foto: CDU Wallenhorst

Über den Autor

CDU Wallenhorst

CDU Wallenhorst

Pressemitteilungen der CDU Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: CDU

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

27. Februar 202019:00 - 21:00
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/fotoausstellung-orte-ohne-menschen-rueckkehr-der-natur/

Fotoausstellung der Fotografin Stephanie Walla



Die Hobbyfotografin Stephanie Walla stellt ihre Foto-Arbeiten im Heimathaus Hollager Hof aus. Thema ist die ?Rückkehr der Natur an Orten, die der Mensch verlassen hat?. Stephanie Walla ist Jahrgang 1975 und in Osnabrück  geboren und aufgewachsen. Nach einer kurzen Lebensphase in Berlin, kehrte sie aber wieder in die Heimat zurück und lebt seitdem in Icker. Fotographie von ?unbeweglichen Dingen? war schon seit dem jungen Erwachsenenalter  ihre Passion, insbesondere das  Thema Natur.
<...

mehr
mehr