Nachrichten Politik

CDU: „Sicheres Wohnen in Wallenhorst“

Patrick Bäune, Dirk Hildebrandt und Dominik Küttner von der CDU Wallenhorst vor der örtlichen Polizeiwache. Foto: Charlotte Garkalne
Patrick Bäune, Dirk Hildebrandt und Dominik Küttner von der CDU Wallenhorst vor der örtlichen Polizeiwache. Foto: Charlotte Garkalne
Wir nähern uns dem Herbst, somit auch wieder zur dunklen Jahreszeit. Wie ist der Stand der Sicherheit in Wallenhorst? Eine Pressemitteilung der CDU.

Auf Nachfrage der CDU Wallenhorst berichtete Tolga Ates (Leiter der Polizeistation Wallenhorst), dass es aktuell gelegentlich Probleme mit randalierenden Jugendlichen/Heranwachsenden insbesondere im Ortsteil Rulle gebe. Dort würde es zu Vandalismus, Vermüllung und Graffiti Sprayereien kommen. Eine erhöhte Polizeipräsenz und vermehrte Kontrollen an neuralgischen Punkten würden bereits Wirkung zeigen.

Des Weiteren sei es in den letzten Wochen vereinzelt zu E-Bike Diebstählen u.a. von Privatgrundstücken gekommen. Er betonte nochmal, wie wichtig es sei, E-Bikes mit hochwertigen Schlössern zu sichern. Zudem werde die Verkehrssicherheitsarbeit in Bezug auf Radfahrer und Kraftfahrzeuge intensiviert werden. Insoweit gab es bereits vermehrt Einsätze der Fahrradstaffel der Polizeiinspektion Osnabrück im Gemeindegebiet Wallenhorst. Wir möchten nochmal ganz klar betonen, dass für uns „Wallenhorst in sichere Hände gehört“.

Dazu benötigen wir sehr gut ausgestattete und ausgebildete Rettungsdienste und Feuerwehren, deren ehrenamtliche Arbeit gewürdigt wird, und die auch finanziell bestmöglich von der Gemeinde unterstützt werden. Zudem ist eine gute Zusammenarbeit zwischen der Bevölkerung und der örtlichen Polizei unabdingbar.

Dirk Hildebrandt, CDU Wallenhorst
Foto: Charlotte Garkalne

Über den Autor

CDU Wallenhorst

Pressemitteilungen der CDU Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: CDU