Nachrichten Politik

CDU: Bedarfsermittlung für mobile Luftreinigungsgeräte in Schulen

Die Corona-Pandemie beeinflusst die Situationen in den Schulen und Kitas in Stadt und Landkreis Osnabrück. Symbolfoto: chiplanay / Pixabay
Die Corona-Pandemie beeinflusst die Situationen in den Schulen und Kitas in Stadt und Landkreis Osnabrück. Symbolfoto: chiplanay / Pixabay
Die aktuelle Entwicklung der Coronalage gibt Anlass zur Sorge. Umso wichtiger ist es, dass die Wallenhorster Schulen und Kindergärten möglichst gut vorbereitet in den Winter gehen. Die Wallenhorster CDU-Fraktion beantragt eine Bedarfsermittlung für mobile Luftreinigungsgeräte in Schulen und Kindergärten. Die FDP unterstützt das Vorgehen. Eine Pressemitteilung der CDU.

Die niedersächsische Landesregierung hat aktuell weitere Fördermittel zur Beschaffung von mobilen Luftreinigern und weiteren technischen Lüftungsunterstützungsgeräten wie CO²-Ampeln, Fensterventilatoren o.ä. in allgemeinbildenden Schulen und Kindertageseinrichtungen bereit gestellt.

Die CDU Fraktion im Wallenhorster Rat hat die Gemeinde Wallenhorst durch Antrag dazu aufgefordert, kurzfristig den Bedarf für diese Geräte zu ermitteln, damit gegebenenfalls Förderanträge gestellt werden können.

Unterstützung kommt von der FDP, die sich dem Antrag kurzfristig als Mitantragsteller angeschlossen hat. Fraktionsvorsitzender Markus Steinkamp: „Wir haben bereits im letzten Jahr auf Gemeinde- und Kreisebene auf den breiteren Einsatz von Luftfiltern gedrängt. Heute zeigt sich, wie sehr dies hätte helfen können. Die Initiative der CDU begrüßen und unterstützen wir daher, weil der Inhalt stimmt. Jetzt ist nicht die Zeit für politische Grabenkämpfe.“

Andre Budke
CDU Fraktionsvorsitzender
Symbolfoto: chiplanay / Pixabay

Anmerkung der Redaktion: Zum aktuellen Thema gibt es auch eine Mitteilung der Grünen in Wallenhorst (wir berichteten).

Über den Autor

CDU Wallenhorst

Pressemitteilungen der CDU Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: CDU