Nachrichten

Bürgerforen in allen vier Ortsteilen: Themen stehen fest

Freut sich auf den Dialog mit den Wallenhorster Bürgerinnen und Bürgern: Otto Steinkamp. Foto: Thomas Remme
Freut sich auf den Dialog mit den Wallenhorster Bürgerinnen und Bürgern: Otto Steinkamp. Foto: Gemeinde Wallenhorst / Thomas Remme
Nach dem großen Interesse in den beiden vergangenen Jahren lädt Bürgermeister Otto Steinkamp erneut alle Bürgerinnen und Bürger zum informativen Gespräch und zum offenen Dialog in allen vier Ortsteilen der Gemeinde ein.

Heute am Mittwoch (18. Oktober) finden im Gasthaus „Zum Alten Kloster“ (Klosterstraße 17, Rulle) und am Mittwoch (25. Oktober) in der Vereinsgaststätte der Sportfreunde Lechtingen (Osnabrücker Straße 35) die ersten beiden Bürgerforen in diesem Jahr statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Im November stehen die Veranstaltungen in den Ortsteilen Wallenhorst und Hollage an. Das Wallenhorster Bürgerforum findet am Mittwoch (1. November) im Gasthaus Witte (Pyer Kirchweg 52) statt, das letzte Bürgerforum in diesem Jahr am Mittwoch (8. November) im Gasthaus Barlag (Hollager Straße 121) in Hollage. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

In allen vier Bürgerforen soll unter anderem die allgemeine Situation im Bereich der Kitas und Tagespflege von der Verwaltung vorgestellt werden, die Integration von Flüchtlingen sowie die Entwicklung rund um das „Töwerland“-Areal.

In Rulle wird zudem über die LKW-Belastung auf der K 313 gesprochen. Den Ruller Bürgern ist es zudem ein Anliegen, über die Straßensanierung „Am Haupthügel“ sowie den „Ruhezustand in den Mittagsstunden“ zu sprechen.

In Lechtingen haben die Bürger keine Themen für die Tagesordnung eingereicht. Hier bleibt es zunächst bei den allgemeinen Punkten der Verwaltung. Anregungen und Wünsche können jedoch noch in der Sitzung geäußert werden.

In Wallenhorst wurden mit Abstand die meisten Themen von Bürgerseite eingereicht: Einrichtung eines beidseitigen Parkverbotes an der Straße Zum Sportplatz zwischen Haus–Nr. 26/28 und 34/36, Innerörtliches ÖPNV-Konzept, Hofstelle Duling, Fachärztliche Versorgung in Wallenhorst, Mietwohnraum für Normalverdiener, Rathausallee, Grüne Wiese sowie Kolumbarium stehen in Wallenhorst auf der Tagesordnung.

In Hollage berichtet die Verwaltung zusätzlich über den Radweg Hollage – Halen. Von Bürgern eingereicht wurde der Wunsch, über den Verkehr an der Moorlandstraße sowie über die Haselandhalle zu sprechen.

Auf der Internetseite der Gemeinde Wallenhorst unter www.wallenhorst.de/buergerforen können die Tagesordnungen und im Nachgang die Protokolle der einzelnen Foren eingesehen werden.

F. Ro. mit pm/wa, Foto: Thomas Remme

Über den Autor

Wallenhorster

Wallenhorster

Eigene Beiträge der Redaktion „Wallenhorster“. Ggf. basierend auf Informationen von Drittanbietern. Weitere Informationen über die Redaktion „Wallenhorster“ hier und im Impressum.