Nachrichten

AWIGO-Recyclinghöfe öffnen ab 16. April wieder

Die AWIGO Recyclinghöfe öffnen ab Donnerstag, 16. April 2020, wieder unter bestimmten Bedingungen auch für Privatkunden. Foto: AWIGO
Die AWIGO Recyclinghöfe öffnen ab Donnerstag, 16. April 2020, wieder unter bestimmten Bedingungen auch für Privatkunden. Foto: AWIGO
Nach der erfolgreichen Wiedereröffnung der Grünplätze werden ab Donnerstag, 16. April, auch die Recyclinghöfe in Ankum, Dissen a.T.W., Georgsmarienhütte, Melle, Ostercappeln und Wallenhorst wieder für Privatkunden vollumfänglich geöffnet. Damit ist die Anlieferung aller Abfallarten wie vor der Corona-Krise möglich.

Jedoch hat die AWIGO auch hier neue Abstands- und Gesundheitsschutzregeln eingeführt, die es unbedingt zu beachten gilt.

Unverändert bleiben die bekannten Öffnungszeiten der Recyclinghöfe, und zwar von montags bis freitags zwischen 08.00 und 17.00 Uhr sowie samstags zwischen 08.00 und 13.00 Uhr. Eine Ausnahme bildet wie gewohnt der Recyclinghof in Dissen a.T.W.: Er öffnet montags und freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr sowie mittwochs von 08.15 bis 18.00 Uhr.

Anpassungen wird es vor Ort aber bei der Anlieferung geben, um den Infektionsschutz der Mitarbeiter und Kunden zu gewährleisten. AWIGO-Geschäftsführer Christian Niehaves erklärt dazu: „Die Testphase auf den Grünplätzen in der Karwoche hat gezeigt, dass die neuen Anlieferungsbedingungen gut funktionieren und wir viele Regelungen auf unsere Recyclinghöfe übertragen können.“ Auf folgende veränderte Anlieferungsbedingungen müssen sich die Kunden konkret einstellen:

Begrenzter Zutritt: Das AWIGO-Personal auf den Recyclinghöfen wird die Anzahl ausladender Kunden auf dem Platz begrenzen. Es ist also mit längeren Wartezeiten und Rückstau an den Einfahrten zu rechnen. Die Kunden werden um Geduld und Umsicht gebeten.

Schutzvorkehrungen beachten: Die bekannten Schutzvorkehrungen zum Infektionsschutz sind bitte unbedingt einzuhalten. Kontakte zu anderen Personen sollten vermieden, ein Sicherheitsabstand von 1,50 Metern zwingend eingehalten werden. Das Fahrzeug ist nur nach Aufforderung des Personals zum Abrechnen und Abladen zu verlassen. 

Bezahlung: Das Betreten des Kassenhäuschens ist immer nur einer Person gestattet. Es wird zudem um Kartenzahlung gebeten.

Temporäre Schließungen möglich: Die AWIGO kann nicht ausschließen, dass tagesaktuelle Bedingungen vorübergehende Standortschließungen notwendig machen werden. Die Kunden werden daher gebeten, sich vor einer Anlieferung unter www.awigo.de über die aktuell geöffneten Standorte und die geltenden Öffnungszeiten zu erkundigen.

Auf das notwendigste Maß reduzieren

Vor dem Hintergrund dieser neuen Anlieferungsbedingungen und den zu erwartenden Verzögerungen bittet die AWIGO ihre Kunden noch einmal darum, die Standorte nur für wirklich dringliche Entsorgungen aufzusuchen. Außerdem sind Entsorgungsfahrten kein Familienausflug – Anlieferungen sollten möglichst nur durch eine Person oder so wenig weiteren Ausladehilfen wie nötig erfolgen.

Die AWIGO bedankt sich für Rücksichtnahme und Verständnis. Rückfragen beantwortet das Service Center unter 05401 365555. Gesprächszeiten: montags bis freitags von 07.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 08.30 bis 12.00 Uhr.

D. Po./lkos/pm, Foto: AWIGO

Über den Autor

Landkreis Osnabrück

Landkreis Osnabrück

Pressemitteilungen des Landkreises Osnabrück. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Landkreis Osnabrück