Blaulicht Nachrichten

Wohnhaus in Wallenhorst geriet in Brand

Am frühen Montagmorgen musste die Feuerwehr zu einem Brand in Wallenhorst in die Annastraße ausrücken.

Die drei Bewohner eines Einfamilienhauses wurden gegen 0.50 Uhr vom lauten Bellen ihres Hundes wach und bemerkten Feuer im Gebäude. Die Personen konnten unverletzt das Haus verlassen und den Notruf wählen. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und konnte den Brand letztendlich löschen. Vermutlich war aus noch unbekannter Ursache in einem hölzernen Gartenüberstand Feuer ausgebrochen und hatte sich aufgrund der großen Hitzeentwicklung durch den Keller bis in einen Teil des Dachstuhls ausgebreitet. Das Gebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar und wurde von der Polizei für weitere Ermittlungen beschlagnahmt. Der entstandene Schaden wurde auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

F. Ro. mit ots, Fotos: M. Dallmöller