Nachrichten

Wallenhorster Kindertag zu Nikolaus im Möbelhaus

Die Fabulara-Weihnachtsshow beim Wallenhorster Kindertag. Foto: Carsten Keller
Die Fabulara-Weihnachtsshow beim Wallenhorster Kindertag. Foto: Carsten Keller
Auf Einladung des Marketingvereins „Wir für Wallenhorst“ feiert der Nikolaus im Wallenhorster Möbelhaus.

Zusammen laden Porta und „Wir für Wallenhorst“ alle Kinder ein, mitzufeiern. Beim dritten Wallenhorster Kindertag (WaKiTa) am Mittwoch, 6. Dezember 2017. Los geht es um 17 Uhr bei Porta Möbel in Wallenhorst. Motto und Tag sind dabei nicht zufällig gewählt. Vielmehr ist der WaKiTa Teil der Challenge des Marketingvereins zur Spendenaktion „Wie weit würdest du gehen?!“ des Kinderhilfswerkes terre des hommes. Und in dem Rahmen wollen die Gewerbetreibenden die kleinen Wallenhorster zu Nikolaus nicht nur mit dem WaKiTa überraschen. Vielmehr laden sie bereits vier Tage vorher zur großen Nikolaus-Stiefelaktion ein: Alle Kinder, die am Samstag, 2. Dezember, auf dem Wallenhorster Weihnachtsmarkt einen leeren und natürlich dem Anlass entsprechend ordentlich geputzten Stiefel abgeben, bekommen diesen nach der großen Fabulara-Weihnachtsshow am Wallenhorster Kindertag bei Porta, gefüllt mit allerlei Leckereien zurück.

Anzeige

Die Stiefel können am Weihnachtsmarkt-Samstag während des Singens der Schulen und Kindergärten zur offiziellen Eröffnung, von 14.45 Uhr bis 15.45 Uhr, direkt an der Bühne gegenüber der St. Alexanderkirche abgegeben werden. Dort werden sie von Mitgliedern des Marketingvereins in Empfang genommen und mit einer Nummer versehen, die jedes Kind mit nach Hause bekommt. Außerdem bekommt jedes Kind, das seinen Stiefel abgibt, vom Bürgerverein Wallenhorst einen Gutschein für einen Kinderpunsch auf dem Weihnachtsmarkt. Mit der Nummer können die Stiefel dann am Nikolaus-Kindertag, 6. Dezember, wieder abgeholt werden. Gefüllt sind sie dann mit süßen Sachen und kleinen Überraschungen der „Wir für Wallenhorst“-Mitglieder.

R. Su., Foto: Carsten Keller

Über den Autor

Wir für Wallenhorst e.V.

Pressemitteilungen des Wir für Wallenhorst e.V.. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wir für Wallenhorst e.V.