Gute Resonanz: Elternabend zur Berufsorientierung

Das Rathaus in Wallenhorst. Symbolfoto: Wallenhorster.de
Das Rathaus in Wallenhorst. Foto: F. Rothermundt / Wallenhorster.de
Auf Einladung von Kornelia Böert, Beauftragte für Frauen, Familien und Senioren der Gemeinde Wallenhorst, trafen am Mittwoch (24. August) rund 20 interessierte Eltern im Rathaus ein, um sich über das weite Feld der Berufsorientierung für Jugendliche zu informieren.

Böert begrüßte alle Teilnehmenden und stellte die Bedeutung der Berufsorientierung heraus. Uta Schrader, ehemalige Personalleiterin und Referentin des Abends, führte in das Thema ein. So begann der Vortrag nicht etwa beim Arbeitsmarkt und möglichen Berufen, sondern zunächst bei den Jugendlichen selbst, die mit ihrer Persönlichkeit, ihren Begabungen und Motiven ausgestattet sind. Aus dieser Betrachtungsweise könnten sich schon wichtige Aspekte zur beruflichen Orientierung ergeben, erläuterte sie.

Ein weiterer Schwerpunkt waren die Einflüsse und die Herausforderungen bei der Berufsorientierung. Die Elternrolle, die dabei eine wichtige Rolle spiele, sowie das Zurechtfinden in einem sehr komplexen Feld mit einem großen Angebot wurden thematisiert. Schließlich ging es um die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten in die Berufswelt. Schrader führte vom Ausbildungsweg bis zum Studium alle Varianten auf und schloss ihren Vortrag mit der Darstellung einer gelungenen Berufsorientierung.

Aufgrund der guten Resonanz soll es in den kommenden Herbstferien mit einem Angebot zur Berufsorientierung für Jugendliche ab 15 Jahren weitergehen. Weitere Informationen dazu erteilt Kornelia Böert unter Telefon 05407 888-820.

pm/wa, Foto: Wallenhorster.de

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de