Nachrichten Verwaltung

Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil

Mit Auszügen aus seiner Masterarbeit präsentiert Frank Lammers die Zusammenhänge von Mitarbeiterbindung, Arbeitgebermarke und Unternehmenskultur. Foto: Gemeinde Wallenhorst / Frank Jansing
Mit Auszügen aus seiner Masterarbeit präsentiert Frank Lammers die Zusammenhänge von Mitarbeiterbindung, Arbeitgebermarke und Unternehmenskultur. Foto: Gemeinde Wallenhorst / Frank Jansing
Rund 20 Unternehmen aus Wallenhorst und der Region trafen sich am Donnerstag (22. September) in den Räumen des Marktforschungsinstituts Produkt + Markt, um sich über das Thema „Unternehmenskultur als Wettbewerbsvorteil“ zu informieren und zu diskutieren. Eingeladen hatten Wallenhorsts Wirtschaftsförderer Frank Jansing und die Personalberaterin Uta Schrader.

Schrader stellte in ihrer thematischen Einführung heraus, dass Unternehmen klar einen Wettbewerbsvorteil hätten, wenn die Belegschaft den eigenen Arbeitgeber dem besten Freund empfehlen könne. Denn auch wenn die Unternehmenskultur nicht gleichzusetzen sei mit dem Gewinn am Ende eines Geschäftsjahres, so spiele sie doch aufgrund ihrer vielfältigen Einflussmöglichkeiten und Bindungswirkung eine bedeutende Rolle für den Erfolg.

Anzeige

Dass diese Einschätzung stimmt, stellten Michael Albers, Geschäftsführer bei Produkt + Markt, sowie Sven Lake von der Grimme Landmaschinenfabrik und Frank Lammers vom Unternehmen Pöppelmann in ihren Referaten heraus.

Albers zeigte auf, wie Personalentwicklung und eine gemeinsam erarbeitete Vision zum Erfolg des Unternehmens und gleichzeitig zur Mitarbeiterentwicklung und -zufriedenheit beitrügen.

Einen ähnlichen Zusammenhang hatte Lammers in seiner Masterarbeit bei der Firma Pöppelmann bewiesen – nämlich, dass die Mitarbeiterbindung durch eine starke Arbeitgebermarke gestärkt werden könne und die Unternehmenskultur dafür als Vermittler diene.

Zum Abschluss gewährte Lake den Teilnehmern einen Einblick in die Unternehmenskultur von Grimme. Sein Unternehmen lege großen Wert auf Eigenverantwortung und Übertragung von Vertrauen, was ebenfalls stark von der Unternehmenskultur, wie sie heute gelebt werde, abhängig sei.

Nach drei erfolgreichen Themenabenden zur Personalarbeit besteht nun die Möglichkeit, einem Netzwerk zum Thema „Erfolgreich durch Personalarbeit“ beizutreten. Angesprochen sind Unternehmensvertreter in Leitungsfunktionen, die sich regelmäßig mit Personalthemen in ihren Unternehmen beschäftigen. Anmeldungen nimmt Frank Jansing bis Montag (31. Oktober) entgegen und steht für weitere Auskünfte gern zur Verfügung: Telefon 05407 888-815.

wa/pm, Foto: Gemeinde Wallenhorst / Frank Jansing

Über den Autor

Gemeinde Wallenhorst

Pressemitteilungen aus dem Rathaus der Gemeinde Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: Wallenhorster.de

Anzeige

Anzeige


Anzeige

Anzeige


Werbung in Wallenhorst buchen!