Politik

SPD: Brandschutzbedarfsplan soll weiter umgesetzt werden

v.l.n.r.: Hubert Pohlmann, Martin Lange, Guido Pott, Alfons Schwegmann. Foto: SPD Wallenhorst
v.l.n.r.: Hubert Pohlmann, Martin Lange, Guido Pott, Alfons Schwegmann. Foto: SPD Wallenhorst
Im Rahmen eines Ortstermins informierten sich einige Mitglieder der SPD-Fraktion über die aktuelle Situation der Freiwilligen Feuerwehr.

Der Ortsbrandmeister Dieter Bockgrawe begrüßte den stellvertretenden Bürgermeister Alfons Schwegmann, den Fraktionsvorsitzenden Guido Pott, sowie Hubert Pohlmann und Martin Lange. Der Ortsbrandmeister nutzte zunächst die Gelegenheit die Freiwillige Feuerwehr kurz vorzustellen. Er bemerkte, dass die Wallenhorster Feuerwehr trotz ständig wachsender Aufgaben für die Herausforderungen der kommenden Jahre gut aufgestellt sei. Heute würden sich die Aufgaben der Feuerwehr nicht mehr nur auf das Feuerlöschen beschränken. Insbesondere bei den steigenden Zahlen der Hilfeleistungen, wie Unfälle usw., und Katastrophenfälle würden die Kompetenzen und die technische Ausrüstung der Feuerwehr benötigt. In diesem Jahr hatte die Wallenhorster Feuerwehr schon über 60 Einsätze.

Resultierend aus dem Brandschutzbedarfsplan, der im Rat im Juli 2015 beschlossen wurde, sind die erforderlichen Maßnahmen zur Erhaltung einer einsatzfähigen Feuerwehr umzusetzen. Dafür wurde in diesem Jahr ein Feuerwehrboot mit Trailer angeschafft. Ein neuer Rüstwagen (RW2) ist bestellt und wird im nächsten Jahr geliefert. Die Ersatzbeschaffung für ein neues Löschfahrzeug (HLF 20) wird in den nächsten Monaten in Auftrag gegeben. Jeder Feuerwehrmann in Wallenhorst und Rulle hat einen neuen digitalen Funkmeldeempfänger erhalten. Durch diese Ausstattung der Feuerwehren ist dafür gesorgt, dass die Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde im Notfall rechtzeitig schnelle und professionelle Hilfe bekommen. Die beiden Wehren sind Dank der eigenen guten Jugendarbeit auch in Zukunft gut aufgestellt. Somit ist gewährleistet, dass ausreichend gut ausgebildete und motivierte Mitglieder im Ernstfall schnell zur Stelle sind.

„Unsere Aufgabe im Gemeinderat ist es, die finanziellen und technischen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass die Feuerwehren in Wallenhorst und Rulle ihre vielfältigen Einsätze zeitgemäß erfüllen können“, betonte Martin Lange im Anschluss an den Besuch bei der Feuerwehr. Die SPD-Ratsfraktion wird sich auch weiterhin für die Belange der Feuerwehren einsetzen,“ betonten die SPD-Fraktionsmitglieder übereinstimmend.

Für die SPD Fraktion: Martin Lange (parteilos)
Foto: SPD Wallenhorst

Über den Autor

SPD Wallenhorst

SPD Wallenhorst

Pressemitteilungen der SPD Wallenhorst. Diese Beiträge werden durch die Redaktion von „Wallenhorster“ grundsätzlich nicht gekürzt oder bearbeitet. Lediglich die Überschriften und ggf. Einleitungssätze werden von uns redaktionell angepasst. Profil-Foto: SPD Niedersachsen

Anzeige

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

22. November 201918:30 - 22:00
Gasthaus Barlag Hollage, Hollager Str., Wallenhorst-Hollage, 49134 https://hollager-hof.de/event/gruenkohlessen-im-gasthaus-barlag/

Pünktlich am 22. November lädt der Heimatverein ?Hollager Hof? wie jedes Jahr alle Mitglieder mit ihren Ehegatten oder Partnern zum Grünkohlessen in das Gasthaus Barlag in Hollage ein. Beginn: 18:30 Uhr. Für eine reibungslose Organisation ist die persönliche oder telefonische Anmeldung bei Walter Frey, Tel. 05407 5214 oder 0152 089 91683 unbedingt erforderlich.






mehr
Pünktlich am 22. November lädt der Heimatverein ?Hollager Hof? wie jedes Jahr alle Mitglieder mit ihren Ehegatten oder Partnern zum Grünkohlessen in das Gasthaus Barlag in Hollage ein. Beginn: 18:30 Uhr. Für eine reibungslose Organisation ist die persönliche oder telefonische Anmeldung bei Walter Frey, Tel. 05407 5214 oder 0152 089 91683 unbedingt erforderlich.






mehr