Nachrichten Vereinsleben

Neues Einsatzfahrzeug für die Wallenhorster Malteser

Das neue Einsatzfahrzeug der Wallenhorster Malteser. Foto: Jens In der Wische
Das neue Einsatzfahrzeug der Wallenhorster Malteser. Foto: Jens In der Wische
Mit einem Mannschaftstransportwagen (MTW) auf Ford Transit-Basis rücken zukünftig die Wallenhorster Malteser zu ihren Einsätzen aus.

Nachdem der Vorgänger, ebenfalls ein Ford Transit, auf Grund eines technischen Problems plötzlich und unerwartet ausfiel, konnte ein gebrauchtes Ersatzfahrzeug aus dem Fahrdienst der Region Magdeburg übernommen werden. Über die Wintermonate statteten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer das neue Auto dann mit einer Sondersignalanlage und diversen anderen Ausrüstungsgegenständen aus, so dass es nun für die Aufgaben der Notfallvorsorge und des Katastrophenschutzes bereit steht.

„Wir haben in unserem neuen MTW auch noch ein paar Sitzplätze frei.“, erklärt Jacqueline Mauter, ehrenamtliche Ortsbeauftragte des Malteser Hilfsdienstes in Wallenhorst. „Neue Helferinnen und Helfer sind bei uns jederzeit herzlich willkommen.“, so Mauter weiter.

Neben dem Katastrophenschutz engagieren sich die Malteser in Wallenhorst unter anderem auch in der Integrationsarbeit und Flüchtlingshilfe, dem Besuchs- und Begleitdienst und der Ausbildung in Erster-Hilfe. Ebenfalls gibt es eine Gruppe der Malteser Jugend.

Weitere Informationen zu den Malteser in Wallenhorst sowie zu den Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit gibt es im Internet unter www.malteser-wallenhorst.de, per E-Mail an info@malteser-wallenhorst.de oder telefonisch unter der Rufnummer 05407 349729.

jw/pm, Foto: Jens In der Wische

Über den Autor

PM - Presse-Mitteilungen

PM - Presse-Mitteilungen

Täglich erreichen uns viele Pressemitteilungen und Berichte. Diese wählt die Redaktion von Wallenhorster.de nach Relevanz und Interesse für die Leserschaft aus. Sofern möglich ergänzen wir die Texte, welche uns übermittelt wurden. Werbeliche Aussagen werden zwecks Neutralität gekürzt. Die darin wiedergegebene Meinung muss nicht mit der Meinung des Herausgebers / der Redaktion übereinstimmen. Die Autoren sind in der Regel entsprechend gekennzeichnet.