Glaube Nachrichten

Muslime starten Kampagne in Wallenhorst: „Wir sind alle Deutschland“

Einige muslimische Mitglieder informieren Passanten an der Großen Straße in Wallenhorst und versuchen Vorurteile auszuräumen. Foto: Daniyal Bari
Einige muslimische Mitglieder informieren Passanten an der Großen Straße in Wallenhorst und versuchen Vorurteile auszuräumen. Foto: Daniyal Bari
„Heimatliebe und Loyalität gegenüber dem Land ist Teil des Glaubens“, so heißt es in einer Pressemitteilung. Sechs Mitglieder der Osnabrücker Basharat Moschee haben daher am Samstag im Wallenhorster Zentrum an einem Stand informiert.

Um die Bevölkerung über die Kampagne „Wir sind alle Deutschland“ und das Kernelement der islamischen Lehre zu informieren und damit klar zwischen Muslimen und fanatischen Extremisten zu unterscheiden, hat Ahmadiyya Muslim Jammat Osnabrück am Samstag, 30. März, eine Infoaktion in Wallenhorst durchgeführt. Sechs Mitglieder sind mit Passanten ins Gespräch gekommen. Fragen über den Islam wurden geklärt, Missverständnisse versucht auszuräumen. Nach eigenen Aussagen waren die Gespräche sehr aufschlussreich. Insgesamt vier Stunden standen die Muslime an der Großen Straße im Ortszentrum. Weitere Informationskampagnen sind in den nächsten Wochen im Landkreis Osnabrück sowie in der Stadt Osnabrück geplant.

F. Ro. mit A. u. R./pm, Foto: Daniyal Bari

Termine

Was ist los in Wallenhorst, Hollage, Lechtingen und Rulle? Die nächsten Veranstaltungen:

24. April 201919:00 - 21:00
Heimathaus “Hollager Hof v. 1656 e.V.”, Uhlandstr. 20, Wallenhorst-Hollage, Niedersachsen, 49134, Deutschland https://hollager-hof.de/event/clemens-kessling-diavortrag-ueber-suedspanien-in-der-osterzeit/

? Weiße Dörfer, maurische Paläste, Osterprozessionen ?



Eindrucksvoll ist die südliche Region Spaniens mit weißen Dörfern, bunten Patios, schneebedeckten Bergen und warmen Stränden. Faszinierend ist die Begegnung mit dem Orient in den prächtigen maurischen Bauwerken, vor allem in der Mezquita von Cordoba und im Märchenpalast Alhambra in Granada. Es sind Erinnerungen an eine sehr tolerante Epoche, in der Christen, Moslems und Juden friedlich zusammenlebten. Der Referent hat in Sevilla häufig ...

mehr
mehr

Anzeige